20. Oktober 2022 / News aus der Welt

Giraffe trampelt in Südafrika Kleinkind tot

Der Hluhluwe-Park ist bei Touristen sehr beliebt. Nun kam es zu einem schrecklichen Unfall. Über die Hintergründe ist noch nichts bekannt.

Giraffen durchstreifen einen Nationalpark. Ein Kleinkind ist in einem Wildtierpark in Südafrika von einer Giraffe totgetrampelt worden, die Mutter des Kindes wurde schwer verletzt.
von dpa

Ein Kleinkind ist in einem Wildtierpark in Südafrika von einer Giraffe totgetrampelt worden, die Mutter des Kindes wurde schwer verletzt. Eine Untersuchung solle klären, wie es dazu kam, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Das 16 Monate alte Kleinkind erlag seinen schweren Verletzungen unmittelbar nach dem Vorfall am Mittwochnachmittag. Die 25-jährige Mutter des Kindes werde noch im Krankenhaus behandelt.

Dass Giraffen Menschen angreifen, ist sehr selten. Die Betreiber des Wildtierparks lehnte eine Stellungnahme gegenüber der Deutschen Presse-Agentur ab. Der Hluhluwe-Park liegt rund 270 Kilometer nordöstlich der Hafenstadt Durban in der Provinz Kwazulu-Natal, die bei Touristen beliebt ist. Laut Website können Besucher dort neben Giraffen und anderen Tieren auch die sogenannten Big Five beobachten: Löwen, Leoparden, Nashörner, Elefanten und Büffel. Der Park gehört nach eigenen Angaben zu den ältesten in Südafrika.


Bildnachweis: © Julia Ruhnau/dpa-tmn/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
News aus der Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
Beerdigung nach tödlichem Angriff in Illerkirchberg
News aus der Welt

Zwei junge Mädchen sind auf dem Weg in die Schule schwer verletzt worden, eins von ihnen starb. Es soll nach Stichverletzungen verblutet sein, wie die Obduktion ergab.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
News aus der Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
Beerdigung nach tödlichem Angriff in Illerkirchberg
News aus der Welt

Zwei junge Mädchen sind auf dem Weg in die Schule schwer verletzt worden, eins von ihnen starb. Es soll nach Stichverletzungen verblutet sein, wie die Obduktion ergab.

weiterlesen...