2. August 2023 / News aus der Welt

Fortschritt bei Feuerbekämpfung in Kaliforniens Mojave-Wüste

Es ist der bislang größte Brand des Jahres in dem Bundesstaat an der amerikanischen Westküste. Auch die berühmten Joshua-Bäume sind betroffen.

Ein Löschflugzeug ist über dem Mojave National Preserve im Einsatz, einem Schutzgebiet im US-Bundesstaat Kalifornien.
von dpa

Bei der Brandbekämpfung in der kalifornischen Mojave-Wüste haben Einsatzteams Fortschritte gemacht. Das am Freitag ausgebrochene Feuer sei nun zu 23 Prozent unter Kontrolle, teilte die Parkverwaltung am Dienstag (Ortszeit) mit. Den knapp 400 Helfern in dem Brandgebiet kam unter anderem ein starker Regenschauer zur Hilfe. Die Behörde verwies aber auch auf weiterhin ungünstige Wetterbedingungen mit heftigen Winden und Temperaturen von über 38 Grad Celsius.

In dem Schutzgebiet Mojave National Preserve mit seinen berühmten Joshua-Bäumen hatten sich die Flammen in den letzten Tagen auf einer Fläche von etwa 325 Quadratkilometern ausgebreitet. Das Feuer war nach Angaben der Parkverwaltung auf einem privaten Gelände innerhalb des Schutzgebiets ausgebrochen. Die Ursache war zunächst nicht bekannt. Zahlreiche Joshua-Bäume und andere Pflanzen seien von dem Feuer zerstört wurden, sagte Debra Hughson von der Parkverwaltung der «Los Angeles Times».


Bildnachweis: © R. Almendinger/National Park Service Mojave National Preserve/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Extrem seltene Schildkröte in Indien entdeckt
News aus der Welt

Die Cantors Riesen-Weichschildkröte ist vom Aussterben bedroht. In Indien gelang nun ein seltener Fund.

weiterlesen...
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht
News aus der Welt

Als Brain Fog - Gehirnnebel - wird eine Bewusstseinstrübung bezeichnet, die eine Langzeitfolge von Corona-Infektionen sein kann. Mediziner haben nun eine Ursache ausgemacht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Extrem seltene Schildkröte in Indien entdeckt
News aus der Welt

Die Cantors Riesen-Weichschildkröte ist vom Aussterben bedroht. In Indien gelang nun ein seltener Fund.

weiterlesen...
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht
News aus der Welt

Als Brain Fog - Gehirnnebel - wird eine Bewusstseinstrübung bezeichnet, die eine Langzeitfolge von Corona-Infektionen sein kann. Mediziner haben nun eine Ursache ausgemacht.

weiterlesen...