12. Januar 2023 / News aus der Welt

Explosion in Rettungswache - Schaden in Millionenhöhe

Eine Explosion in einer Rettungswache in Sachsen-Anhalt hat einen Millionenschaden verursacht. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort.

Ein Feuerwehrmann steht nach der Detonation in der Rettungswache in Osterweddingen vor Trümmern.
von dpa

In Osterweddingen in Sachsen-Anhalt hat es am Donnerstagmorgen eine Detonation in einer Rettungswache gegeben. Durch den folgenden Brand ist das Gebäude zerstört worden. Wie der Landkreis Börde am Donnerstag mitteilte, ist nach Angaben des privaten Betreibers der Rettungswache ein Schaden in Millionenhöhe entstanden.

Bei der routinemäßigen Überprüfung einer Sauerstoffflasche habe es aus noch ungeklärter Ursache einen Funkenschlag gegeben, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Daraufhin sei ein Rettungswagen in der Garage unmittelbar in Brand geraten. Die beiden Sanitäter hätten den Brandort verlassen, kurz danach habe sich die Explosion ereignet. Die Trümmerteile hätten sich weit verteilt, kleinere Teile seien bis zu 20 Meter weiter geflogen, hieß es.

Sanitäter leicht verletzt

Einer der beiden Sanitäter ist nach Polizeiangaben leicht verletzt worden. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem größeren Aufgebot vor Ort, insgesamt waren zehn Fahrzeuge beteiligt. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.

Der Rettungsdienst für diesen Bereich ist laut dem Landkreis durch umliegende Rettungswachen, unter anderem durch die Landeshauptstadt Magdeburg, abgedeckt worden. Zuerst hatte die «Volksstimme» online über die Explosion berichtet.


Bildnachweis: © Thomas Schulz/TNN/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wo kommt die Hilfe an? - 8500 Tote im Katastrophengebiet
News aus der Welt

Erdbeben machen vor politischen Grenzen nicht Halt. Die internationale Hilfe wird jedoch durch die Lage im syrischen-türkischen Grenzgebiet extrem erschwert. Tausende warten auf Hilfe.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
News aus der Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wo kommt die Hilfe an? - 8500 Tote im Katastrophengebiet
News aus der Welt

Erdbeben machen vor politischen Grenzen nicht Halt. Die internationale Hilfe wird jedoch durch die Lage im syrischen-türkischen Grenzgebiet extrem erschwert. Tausende warten auf Hilfe.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
News aus der Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...