6. April 2022 / News aus der Welt

Dritte Festnahme nach tödlichen Schüssen in Kalifornien

Nach dem gewaltsamen Tod von sechs Menschen in Kaliforniens Hauptstadt Sacramento befindet sich ein weiterer Verdächtiger in Polizeigewahrsam.

Zwei Polizisten im kalifornischen Sacramento sichern die Gegend ab, in der mehrere Menschen erschossen wurden.
von dpa

Die Polizei hat nach den Schüssen in Kalifornien mit sechs Toten eine dritte Person festgenommen. Laut Mitteilung wurde der 31-Jährige wegen unerlaubten Waffenbesitzes in Gewahrsam genommen.

Der Mann habe in der Tatnacht eine Waffe bei sich gehabt. Er stehe zurzeit aber nicht im direkten Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen, hieß es weiter. Die Ermittlungen dauerten an.

Drei Männer und drei Frauen im Alter von 21 bis 57 Jahren waren in der Nacht zum Sonntag in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento erschossen worden. Zwölf Menschen wurden verletzt. Unbekannte hatten gegen 2.00 Uhr in einem Ausgehviertel der Innenstadt das Feuer eröffnet. Am Tatort wurden mehr als hundert Patronenhülsen gefunden.

Am Montag hatte die Polizei bekanntgeben, den ersten Tatverdächtigen gestellt zu haben. Dem 26-Jährigen wird Körperverletzung und illegaler Waffenbesitz vorgeworfen. Dessen 27-jähriger Bruder wurde wenig später in Gewahrsam genommen. Der Mann sei am Tatort mit schweren Schussverletzungen aufgefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Ihm wird unter anderem illegaler Waffenbesitz vorgeworfen.


Bildnachweis: © Rich Pedroncelli/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großeltern heißen längst nicht mehr Helga und Hans
News aus der Welt

Für viele Menschen sind Ursula, Helga, Klaus und Hans klassische Namen für Großeltern. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Das ist längst veraltet.

weiterlesen...
Einsturz von Autobahnbrücke in China: Mindestens elf Tote
News aus der Welt

Das Unglück ereignete sich infolge von sintflutartigen Niederschlägen. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großeltern heißen längst nicht mehr Helga und Hans
News aus der Welt

Für viele Menschen sind Ursula, Helga, Klaus und Hans klassische Namen für Großeltern. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Das ist längst veraltet.

weiterlesen...
Einsturz von Autobahnbrücke in China: Mindestens elf Tote
News aus der Welt

Das Unglück ereignete sich infolge von sintflutartigen Niederschlägen. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

weiterlesen...