4. Januar 2024 / News aus der Welt

Britney Spears: «Werde nie in Musikindustrie zurückkehren»

Die Sängerin gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Musikgeschichte. Trotzdem will sie ihre Karriere nicht fortsetzen.

Britney Spears hat in einem Instagram-Post ihre Gedanken zu ihrem Leben nach dem Beziehungs-Aus mit Fitnesstrainer Sam Asghari geteilt.
von dpa

Pop-Ikone Britney Spears hat nach eigenen Worten kein Interesse an einem Comeback. «Ich werde nie wieder in die Musikindustrie zurückkehren! Wenn ich schreibe, schreibe ich zum Spaß oder für andere Menschen», schrieb die 42-Jährige auf Instagram. Sie habe in den vergangenen zwei Jahren über 20 Lieder geschrieben, teilte die Sängerin weiter mit. «Ich bin ein Ghostwriter und ich genieße das wirklich.» In dem Post wies sie auch Gerüchte über ein neues Album als «Müll» zurück.

Ihr letztes Album mit eigenen Songs erschien 2016 mit dem Titel «Glory». Im vergangenen Juli veröffentlichte sie mit Rapper will.i.am von den Black Eyed Peas den Song «Mind Your Business». Im Oktober 2023 schrieb sie auf Instagram, einen neuen Song geschrieben zu haben. Spears («Baby One More Time», «Oops!... I Did It Again», «Toxic») gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Musikgeschichte.


Bildnachweis: © Kay Blake/ZUMA Wire/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vater beteuert Unschuld in Prozess um Tod des kleinen Sohnes
News aus der Welt

Ein Vater soll sein Kind in einen Fluss gestoßen haben. Der Deutsche bestreitet das vehement. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten. Die acht Geschworenen spielen eine Schlüsselrolle.

weiterlesen...
Metalle in Tampons - keine Beeinträchtigungen zu erwarten
News aus der Welt

Eine Studie ergibt, dass vielleicht ein Risiko durch Metalle in Tampons bestehen könnte. Das Thema beunruhigt viele Menschen. Experten betonen: Potenzielle Gefahr geht von anderen Bereichen aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vater beteuert Unschuld in Prozess um Tod des kleinen Sohnes
News aus der Welt

Ein Vater soll sein Kind in einen Fluss gestoßen haben. Der Deutsche bestreitet das vehement. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten. Die acht Geschworenen spielen eine Schlüsselrolle.

weiterlesen...
Metalle in Tampons - keine Beeinträchtigungen zu erwarten
News aus der Welt

Eine Studie ergibt, dass vielleicht ein Risiko durch Metalle in Tampons bestehen könnte. Das Thema beunruhigt viele Menschen. Experten betonen: Potenzielle Gefahr geht von anderen Bereichen aus.

weiterlesen...