5. Juli 2024 / News aus der Welt

Auto fährt in Menschenmenge in New York - zwei Tote

Der Nationalfeiertag der USA am 4. Juli wird traditionell mit Partys und Paraden gefeiert. In New York wurden diese Feiern jäh unterbrochen - mindestens zwei Menschen sterben.

Der Unabhängingkeitstag wird in den USA traditionell mit Partys, Feuerwerk und Paraden gefeiert.
von dpa

Ein Pick-up ist während Feierlichkeiten zum US-Nationalfeiertag in New York in eine Menschenmenge gefahren und hat mindestens zwei Menschen getötet. Mindestens sieben weitere Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei am späten Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Der Vorfall ereignete sich demnach im Corlears Hook Park im Süden von Manhattan, wo am Abend Hunderte Menschen den US-Nationalfeiertag feierten.

Der Fahrer des Pick-ups sei möglicherweise alkoholisiert gewesen, teilte die Polizei mit. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es zunächst nicht. Eine Person sei an der Unfallstelle festgenommen worden, berichtete die «New York Times» unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauerten an.

Der Nationalfeiertag der USA am 4. Juli, der auf die Unabhängigkeitserklärung 1776 zurückgeht, wird traditionell mit Partys, Paraden und Feuerwerk gefeiert.


Bildnachweis: © Julia Nikhinson/AP/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüler soll Ex-Freundin getötet haben - Prozess beginnt
News aus der Welt

Er soll sie verprügelt haben, als sie sich von ihm trennen wollte. Zwei Monate später ist die Abiturientin tot. Wohl ihr Ex-Freund hat sie in der Schule erstochen. Es ist nicht der einzige Vorwurf.

weiterlesen...
Roboterfußball-WM in Eindhoven - Deutsche Titelchancen gut
News aus der Welt

Während viele Fußballer nach der Europameisterschaft nun eine Pause einlegen, bereitet sich die Roboterfußball-Mannschaft der HTWK Leipzig auf die WM vor. Auftakt ist am 17. Juli in Eindhoven.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schüler soll Ex-Freundin getötet haben - Prozess beginnt
News aus der Welt

Er soll sie verprügelt haben, als sie sich von ihm trennen wollte. Zwei Monate später ist die Abiturientin tot. Wohl ihr Ex-Freund hat sie in der Schule erstochen. Es ist nicht der einzige Vorwurf.

weiterlesen...
Roboterfußball-WM in Eindhoven - Deutsche Titelchancen gut
News aus der Welt

Während viele Fußballer nach der Europameisterschaft nun eine Pause einlegen, bereitet sich die Roboterfußball-Mannschaft der HTWK Leipzig auf die WM vor. Auftakt ist am 17. Juli in Eindhoven.

weiterlesen...