8. Juli 2022 / News aus der Welt

Auto fährt in Menschengruppe: Nun zwei Tote

Ein 20-Jähriger war am Donnerstagabend mit seinem Wagen in eine Menschengruppe am Fahrbahnrand gefahren. Dabei kam ein 36 Jahre alter Mann ums Leben. Nun starb ein weiteres Unfallopfer.

Zwei beschädigte Autos stehen am Unfallort auf einer Staatsstraße bei Fuchsmühle, einem Ortsteil des Marktes Hohenfels im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz.
von dpa

Nach dem Unfall in der Oberpfalz, bei dem ein Auto in eine Menschengruppe am Fahrbahnrand fuhr, gibt es ein zweites Todesopfer. Eine schwer verletzte 25-Jährige sei am Freitag im Krankenhaus gestorben, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Ein schwer verletzter 40-jähriger Mann liege weiterhin in der Klinik.

Ein 20-Jähriger war am Donnerstagabend auf einer Staatsstraße in Hohenfels mit seinem Auto in eine Gruppe mit drei Personen gefahren. Diese standen auf einer geschotterten Einbuchtung am Fahrbahnrand neben einem geparkten Kleintransporter. Ein 36 Jahre alter Mann starb noch an der Unfallstelle. Nach Polizeiangaben waren die drei vermutlich auf dem Weg zum Klettern.

Der 20-Jährige und eine 17 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt und kamen ebenfalls ins Krankenhaus, das sie nach Aussage eines Polizeisprechers wieder verlassen konnten. Es wird nun untersucht, ob der Verursacher betrunken war oder Drogen genommen hat. Zudem prüfen die Ermittler, ob er zu schnell war oder es einen technischen Defekt gab.


Bildnachweis: © Haubner/vifogra/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Neu bei uns: Dresselhaus IT-Systeme GmbH & Co. KG aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Bei ihnen sind Deine IT-Systeme bestens aufgehoben

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...

Neueste Artikel

EM-Spielorte rechnen mit deutlich mehr Prostitution
News aus der Welt

Reden wir über Sex: Zur EM werden viele Fans an die Spielorte reisen. Auch mehr Zulauf für Sexarbeitende wird erwartet, zeigt eine dpa-Umfrage an Spielorten.

weiterlesen...
Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
News aus der Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

EM-Spielorte rechnen mit deutlich mehr Prostitution
News aus der Welt

Reden wir über Sex: Zur EM werden viele Fans an die Spielorte reisen. Auch mehr Zulauf für Sexarbeitende wird erwartet, zeigt eine dpa-Umfrage an Spielorten.

weiterlesen...
Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
News aus der Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...