17. Februar 2023 / News aus der Welt

Australien: Expedition entdeckt drei unbekannte Spinnenarten

Australien ist ein Wunder der Artenvielfalt. Jetzt entdeckte eine Expedition drei neue Spinnenarten. Eine sieht aus wie ein Krieger.

Nur drei Millimeter groß und sieht aus wie «ein achtäugiger Welpe».
von dpa

Forscher haben bei einer Expedition in den Australischen Alpen drei bislang unbekannte Spinnenarten entdeckt. Unter den mysteriösen Achtbeinern sei eine Huntsman-Spinne (Riesenkrabbenspinne), die sich wie ein Krieger tarne und zur Gattung Neosparassus gehöre, teilte die Gruppe von Botanikern und Zoologen rund um den Spinnenforscher Joseph Schubert mit.

Die Spinne trage «Kriegsbemalung an den Beinen und ein Schild auf der Brust, um Raubtiere abzuschrecken», zitierte der australische Sender ABC den Arachnologen. Für Menschen ist die Huntsman nicht giftig.

Bei den anderen Entdeckungen handele es sich um eine nur drei Millimeter kleine springende Spinne, die wie «ein achtäugiger Welpe» aussehe, und eine Wickelspinne, die sich als Ast tarne. «Die Wickelspinne ist ein wilder nächtlicher Mini-Jäger, der sich tagsüber als Ast verkleidet, um sich vor Raubtieren zu verstecken», erklärte Schubert. Spinnen seien extrem vielfältig, fügte er hinzu.

Umweltministerin bezeichnet die Funde als «fantastisch»

Im Rahmen der Expedition «Bush Blitz» waren 15 Wissenschaftler verschiedener Forschungsinstitute elf Tage lang in abgelegenen Gebieten der Australischen Alpen unterwegs. Die Bergketten liegen im höchsten Teil der Great Dividing Range zwischen den Bundesstaaten New South Wales und Victoria.

«Die Entdeckung und Dokumentation unbeschriebener Arten ist entscheidend für ihre Erhaltung und kann verhindern, dass 'unsichtbare' Arten aussterben, bevor sie überhaupt dokumentiert sind», schrieb Schubert auf Twitter. «Wenn eine Art nicht bekannt ist, kann sie nicht angemessen geschützt werden.»

Umweltministerin Tanya Plibersek bezeichnete die Funde als «fantastisch». Programme wie Bush Blitz würden dazu beitragen, ein tieferes Verständnis für die australischen Lebensräume zu entwickeln, um umweltbewusste Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können. «Etwa drei Viertel der Artenvielfalt Australiens warten noch darauf, von der Wissenschaft entdeckt zu werden», schrieb die Ministerin auf Twitter. «Aber jetzt können wir der Liste drei weitere hinzufügen.»


Bildnachweis: © J Schubert/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hund überfüttert: Zwei Monate Haft für Neuseeländerin
News aus der Welt

Massenweise Hühnchen und Leckerli: Am Ende brachte Nuggi mehr als 53 Kilo auf die Waage. Tierschützer nahmen den viel zu dicken Hund in ihre Obhut - und gingen vor Gericht gegen die Halterin vor.

weiterlesen...
Angepasster Corona-Impfstoff kommt im August
News aus der Welt

Das Coronavirus ändert sich weiterhin. Impfungen sollen schon bald mit einem angepassten Präparat in den Praxen möglich sein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hund überfüttert: Zwei Monate Haft für Neuseeländerin
News aus der Welt

Massenweise Hühnchen und Leckerli: Am Ende brachte Nuggi mehr als 53 Kilo auf die Waage. Tierschützer nahmen den viel zu dicken Hund in ihre Obhut - und gingen vor Gericht gegen die Halterin vor.

weiterlesen...
Angepasster Corona-Impfstoff kommt im August
News aus der Welt

Das Coronavirus ändert sich weiterhin. Impfungen sollen schon bald mit einem angepassten Präparat in den Praxen möglich sein.

weiterlesen...