9. März 2023 / News aus der Welt

61-Jähriger tötet Ex-Partnerin und sich selbst

Im beschaulichen Bad Lauchstädt in Sachsen-Anhalt tötet ein 61-Jähriger seine Ex-Partnerin und richtet sich anschließend selbst. Der Fall wirft weiterhin Fragen auf.

Absperrband der Polizei vor einem Wohnhaus in Bad Lauchstädt.
von dpa

Ein 61-jähriger Mann hat in Bad Lauchstädt in Sachsen-Anhalt seine 59-jährige Ex-Partnerin und sich selbst getötet. Die Polizei war nach eigenen Angaben am Mittwochabend über einen Streit in einem Mehrfamilienhaus in der Kleinstadt informiert worden. Als die Beamten ankamen, schoss der 61 Jahre alte Deutsche mit einer Handfeuerwaffe aus dem Fenster der Wohnung in ihre Richtung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten zogen sich daraufhin zunächst von der Wohnung der Frau zurück.

Als sich Spezialkräfte der Polizei wenig später Zutritt in die Wohnung verschaffen konnten, fanden sie den Mann und die Frau mit Schussverletzungen. Trotz sofort eingeleiteter medizinischer Maßnahmen starben beide noch in der Wohnung. Die Ermittlungen zu einem Tötungsdelikt im häuslichen Umfeld dauerten an, hieß es von der Polizei. Was genau sich in der Wohnung abspielte, könne zunächst noch nicht gesagt werden. Auch das Motiv sei weiterhin unklar. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann die Frau tötete und spricht von einer möglichen Beziehungstat.


Bildnachweis: © Heiko Rebsch/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Pfingstbrunch: leckere Quarkbrötchen
Good Vibes

So zaubert ihr im Handumdrehen leckere Quarkbrötchen!

weiterlesen...
Starte durch mit Deinem neuen Job bei dem team Baucenter
Job der Woche

Außendienstmitarbeiter:in & Vertriebsmitarbeiter:in in Rheda- Wiedenbrück gesucht

weiterlesen...

Neueste Artikel

Amazonas: Kinder nach 40 Tagen im Dschungel gerettet
News aus der Welt

Kolumbien erlebt das Wunder, auf das die Welt wochenlang gehofft hat: Die vier vermissten Kinder sind endlich gefunden. Sie leben. Nun wartet ihre Familie auf ein baldiges Wiedersehen.

weiterlesen...
Vier Menschen bei Schüssen im Süden von Stockholm verletzt
News aus der Welt

Seit Jahresbeginn hat es bis Ende Mai bereits 144 Schusswaffenvorfälle in Schweden gegeben. Am Samstag fallen in der Hauptstadt erneut Schüsse.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Amazonas: Kinder nach 40 Tagen im Dschungel gerettet
News aus der Welt

Kolumbien erlebt das Wunder, auf das die Welt wochenlang gehofft hat: Die vier vermissten Kinder sind endlich gefunden. Sie leben. Nun wartet ihre Familie auf ein baldiges Wiedersehen.

weiterlesen...
Vier Menschen bei Schüssen im Süden von Stockholm verletzt
News aus der Welt

Seit Jahresbeginn hat es bis Ende Mai bereits 144 Schusswaffenvorfälle in Schweden gegeben. Am Samstag fallen in der Hauptstadt erneut Schüsse.

weiterlesen...