29. Dezember 2022 / News aus der Welt

5 Tote und mehr als 30 Verletzte bei Unfall in Südkorea

Nach dem Zusammenstoß eines Busses mit einem Lastwagen bricht ein Feuer aus. Es gibt zahlreiche Tote und Verletzte.

Nach dem Unfall brach ein Feuer aus.
von dpa

Bei einem Verkehrsunfall mit anschließendem Feuer auf einer Hochstraße mit Lärmschutzabdeckung in Südkorea sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 37 Personen seien verletzt worden, drei von ihnen schwer, berichteten südkoreanische Fernsehsender und die nationale Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Feuerwehr. Die Schwerverletzten hätten Verbrennungen und eine Rauchvergiftung erlitten.

Fernsehbilder zeigten, wie Flammen und dichter schwarzer Rauch aus der tunnelartigen Abdeckung der Straße in der südlich von Seoul liegenden Stadt Gwacheon aufstiegen. Die Rettungskräfte hätten die Todesopfer aus den Fahrzeugen geborgen.

Das Feuer breitete sich den Berichten zufolge nach dem Zusammenstoß eines Busses mit einem Lastwagen aus. Wie viele Menschen in den beiden Fahrzeugen saßen, war zunächst unbekannt. Mehr als 40 Fahrzeuge wurden durch das Feuer zerstört. Es konnte nach mehr als zwei Stunden gelöscht werden.


Bildnachweis: © -/YNA/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Neu bei uns: Dresselhaus IT-Systeme GmbH & Co. KG aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Bei ihnen sind Deine IT-Systeme bestens aufgehoben

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Erstklassige Lackierarbeiten in Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Qualität, Sorgfalt und Liebe zum Detail bietet Dir die Lackiererei Schlüter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
News aus der Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
News aus der Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Probleme mit Raumanzügen: ISS-Außeneinsatz verschoben
News aus der Welt

Eine Astronautin und ein Astronaut sollten die ISS verlassen, um Reparaturarbeiten vorzunehmen - doch ein unvorhergesehenes Problem stoppte den Plan kurzfristig.

weiterlesen...