18. Juni 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Tarifvertrag Bau 2024 beschlossen

Die Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe haben zu einer Einigung geführt, die bedeutende Änderungen für die...

von Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Die Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe haben zu einer Einigung geführt, die bedeutende Änderungen für die nächsten Jahre mit sich bringt. Die Arbeitgeber-Tarifgemeinschaft hat dem Einigungsvorschlag zugestimmt, was den Tarifkonflikt beendet hat.

Laufzeit und Struktur der Vereinbarung

Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und tritt am 1. April 2024 in Kraft.

Lohn- und Gehaltserhöhungen

  • Erste Stufe (ab 1. Mai 2024):
    • Im Westen: 1,2 %
    • Im Osten: 2,2 %
    • Alle Lohn- und Gehaltsgruppen erhalten zusätzlich einen tabellenwirksamen Festbetrag von 230 Euro monatlich. Dieser Betrag wird auf den Stundenlohn heruntergerechnet und in der Entgelttabelle in den Tariflohn integriert.
  • Zweite Stufe (ab 1. April 2025):
    • Im Westen: 4,2 %
    • Im Osten: 5,0 %
  • Dritte Stufe (ab 1. April 2026):
    • Im Westen: 3,9 %
    • Im Osten: Angleichung an das Westniveau

Ausbildungsvergütungen

Die Ausbildungsvergütungen steigen ebenfalls deutlich:

  • Im ersten Ausbildungsjahr auf 1.080 Euro ab 1. Mai 2024
  • Zum 1. April 2026 sollen die Ausbildungsvergütungen im Westen um 3,9 Prozent angehoben werden. Zudem soll die Ost-West-Angleichung auch bei der Ausbildungsvergütung vollzogen werden.
     
     

Weitere Vereinbarungen

Zusätzlich zu den Lohn- und Gehaltserhöhungen wurden weitere Verbesserungen vereinbart, die die Attraktivität der Bauberufe steigern sollen. Diese umfassen unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und zur Förderung der beruflichen Weiterbildung.

Innungsbetriebe sollten sich auf diese Änderungen vorbereiten und die neuen Tarife in ihre Kalkulationen und Planungen einbeziehen.

Für detaillierte Informationen können Sie die vollständige Pressemitteilung der Bauverbände NRW hier nachlesen.

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aus Mexiko in die ganze Welt: 100 Jahre Caesar Salad
News aus der Welt

Die kulinarische Kreation eines italienischen Einwanderers in der Grenzstadt Tijuana ist weltweit beliebt. In jeder Kultur entwickelt sich das Rezept weiter. War der Ursprung eine Notlösung?

weiterlesen...
Schmeckt das Brot? Möwen-Küken wollen lieber Fisch
News aus der Welt

Egal, welche Speisen kleine Kinder vorgesetzt bekommen: Viele wollen doch am liebsten Nudeln essen. Bei Silbermöwen-Küken ist das ähnlich. Ihr Favorit hat Flossen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...