26. April 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Horst Kothe erhält Eisernen Meisterbrief

Die Versammlung der Bielefelder Friseur-Innung stand ganz im Zeichen von Ehrungen: Horst Kothe erhält von...

von Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Die Versammlung der Bielefelder Friseur-Innung stand ganz im Zeichen von Ehrungen: Horst Kothe erhält von Kammerpräsident Peter Eul einen Eiserenen Meisterbrief. Darüber hinaus wurden der Obermeister der Friseur-Innung, Markus Turri, und seine Stellvertreterin, Bettina Niese, vom Vorsitzenden des Landesinnungsverbands Ingo Lanowski mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

„Walter Lübke ist in diesem Jahr Bundespräsident geworden, die erste Barbie-Puppe kommt auf den Markt und dann ist in diesem Jahr noch etwas Besonderes passiert“, sagt Kammerpräsident Peter Eul bei der Übergabe des Eisernen Meisterbriefs an Horst Kothe im Rahmen der Versammlung der Bielefelder Friseur-Innung. „Sie haben 1959 Ihre Meisterprüfung in Oldenburg bestanden.“

Insgesamt 35 Jahre hat Horst Kothe einen eigenen Friseursalon geführt. Das Geschäft war an der Herforder Straße. Die Ausbildung hat er in den 50er Jahren nahe der niederländischen Grenze in Bocholt gemacht. In der Nähe ist er auch aufgewachsen. Sein Vater war beim Zoll und wurde in die Zigarrenstadt Bünde versetzt. So kam Horst Kothe nach Ostwestfalen. Er fand eine Anstellung im Salon Ellermann an der Welle in Bielefeld.

Für die Meisterprüfung ging es damals für mehrere Monate nach Oldenburg. Nach der bestandenen Meisterprüfung machte er sich dann gemeinsam mit seiner Frau Ilse an der Herforder Straße Ecke Ziegelstraße selbstständig. Mit fünf Mitarbeitern haben sie in dem Salon gearbeitet. Viele Nachwuchskräfte haben im Laufe der Jahre hier ihre Ausbildung gemacht.  

„Obwohl ich schon seit 1998 im Ruhestand bin, haben wir noch immer Kontakt zu vielen unserer ehemaligen Mitarbeitenden“, sagt der 90-jährige Friseurmeister zufrieden. Auch mit anderen Kolleginnen und Kollegen trifft er sich noch regelmäßig, beispielsweise beim regelmäßigen Seniorentreffen der Frieseur-Innung im Café Knigge.

Ehrung für herausragendes ehrenamtliches Engagement

Neben Horst Kothe wurden im Rahmen der Innungsversammlung zwei weitere außergewöhnliche Menschen geehrt. Die stellvertretende Obermeisterin Bettina Niese und Obermeister Markus Turri wurden vom Vorsitzenden des Landesinnungsverbands Ingo Lanowski für ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Seit insgesamt 27 Jahren ist Markus Turri bereits im Vorstand der Bielefelder Friseur-Innung aktiv. „Du bist jemand, der sich immer klar und deutlich für seine Mitglieder einsetzt“, erklärt bei Ingo Lanowski bei der Ehrung, „solche Menschen brauchen wir im Handwerk“. 
Bettina Niese ist seit 2006 Beisitzerin und seit 12 Jahren bereits stellvertretende Obermeisterin der Innung. 2013 erhielt sie für die vorbildliche berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einen Preis der Stadt Bielefeld. Ob in der Innung oder verschiedenen Ausschüssen der Handwerkskammer: Insgesamt ist Bettina Niese bereits seit 39 Jahren für das Friseur-Handwerk ehrenamtlich aktiv. „Wenn sich jemand so stark engagiert, dann hat er diese besondere Ehrung mehr als verdient“, so Lanowski. 

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüler soll Ex-Freundin getötet haben - Prozess beginnt
News aus der Welt

Der Angriff in einer Schule in St. Leon-Rot bei Heidelberg löste im Januar Entsetzen aus. Auch ein Kontaktverbot half dem Opfer nicht. Jetzt beginnt der Prozess - unter besonderen Voraussetzungen.

weiterlesen...
Roboterfußball-WM in Eindhoven - Deutsche Titelchancen gut
News aus der Welt

Während viele Fußballer nach der Europameisterschaft nun eine Pause einlegen, bereitet sich die Roboterfußball-Mannschaft der HTWK Leipzig auf die WM vor. Auftakt ist am 17. Juli in Eindhoven.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...