12. März 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Handwerksnachwuchs feiert mit Abdelkarim

Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft in der Stadthalle Gütersloh

von Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

„Ich kann in die Zukunft des Handwerks sehen“, sagte Kreishandwerksmeister Georg Effertz am Montag Abend bei der großen Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft und ergänzte mit Blick auf die gut gefüllten Stuhlreihen vor ihm: „Sie sitzt hier vor mir im Saal. Mit Ihrem Gesellenbrief beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt. Damit schreiben Sie als Teil des Handwerks unsere Erfolgsgeschichte fort.“


Hier finden Sie alle Bilder zum Download


Insgesamt 600 Gäste kamen am Montag in die Stadthalle. 231 Absolventinnen und Absolventen aus 21 Handwerksberufen feierten gemeinsam mit Ausbildern, Lehrern und Angehörigen den Abschluss ihrer Ausbildung. Eine Ausbildung, die aufgrund der Pandemie alles andere als normal verlief. „Ihr seid ein ganz besonderer Jahrgang“, sagte der stv. Kreisgeschäftsführer Alexander Kostka. „Eure Berufsschule fand zum Teil nur virtuell statt und in manchen Bereichen, wie bei den Friseuren, waren Eure Ausbildungsbetriebe zeitweise komplett geschlossen. Ihr hattet wirklich keine einfachen  Bedingungen. Ich bin mir aber sicher, dass Ihr von Euren Erfahrungen in der Zukunft profitieren werdet.“

Der „Beste der Besten“

Trotz der schwierigen Bedingungen haben es einige Absolventen geschafft ihre Prüfungen mit besonderen Leistungen abzuschließen. Diese 28 besten Absolventen ihres Jahrgangs wurden durch den Kreishandwerksmeister besonders geehrt. Der „Beste der Besten“ ist in diesem Jahr der frisch gebackene Tischlergeselle Ansgar Dierkes aus Gütersloh. Er schloss seine Ausbildung bei der Firma Ellendorff aus Rietberg mit der besten Prüfungsnote aller Absolventen ab und konnte diese sogar um ein halbes Jahr verkürzen. Er erhielt als Auszeichnung den Sonderpreis des Versorgungswerkes der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld, der mit einem Preisgeld von 250 Euro verbunden ist. 

Der Kreis Gütersloh wurde durch den stellvertretenden Landrat Thorsten Schmolke vertreten. In seinem Grußwort hob er die wichtige Funktion der Ausbildungsbetriebe für den gesellschaftlichen Zusammenhalt hervor: „In Handwerksbetrieben treffen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Orientierung aufeinander und lernen Unterschiede auszuhalten. Damit sind die Betriebe gerade in der heutigen Zeit wichtige Lernorte der Demokratie.“

Abelkarim als Highlight des Abends

Highlight der Veranstaltung war der Auftritt des aus Bielefeld stammenden Comedians Abdelkarim. Auch bei ihm ging es um Unterschiede zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Generationen und Geschlechter. Beim Blick ins Publikum viel ihm sofort auf, dass es deutlich mehr Männer als Frauen unter den Absolventen gibt: „Das kenne ich so sonst nur aus der Moschee.“

Neben dem Comedian sorgten zwei preisgekrönte Tanzgruppen der Dance Company Herford für ein insgesamt sehr abwechslungsreiches Programm.


Die Prüfungsbesten

Anlagenmechaniker

Ben

Rosenow

Aulenkamp GmbH

Automobilkaufmann  

Paul

Algermissen

Mense GmbH

Automobilkaufmann  

Paco

Garcia Sanchez

Mense GmbH

Elektroniker

Kai

Filipiak

Wilhelm Köhne GmbH

Elektroniker

Lukas

Naumann

Arvato Media GmbH

Elektroniker

Enriko

Schiz

Elektro Venjakob GmbH

Elektroniker

Oscar Pedro

Stock Melim

Bosmann Elektrotechnik

Feinwerkmechaniker

Lukas

Alfermann

Hüttenhölscher Maschinebau GmbH & Co. KG

Feinwerkmechaniker

Jan Alexander

Hanebrink

G. Kraft Maschinenbau GmbH

Feinwerkmechaniker

Lutz

Niermann

Süssmilch GmbH & Co. KG

Friseur  

Lea Marie

Mayr

ash Gütersloh gGmbH

Friseur  

Agata

Pawela

Frisuren Seidel GmbH

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker  

Marco

Monse

WEKA Fahrzeugbau GmbH

Kraftfahrzeugmechatroniker  

Phil-Luca

Ludewig

Mobilium GmbH

Kraftfahrzeugmechatroniker  

Nahro

Önaktug

Mense GmbH

Kraftfahrzeugmechatroniker  

Mario

Schelletter

Reese-KFZ

Kraftfahrzeugmechatroniker  

Valentine Justine

Unglaube

Auto Nagel

Land- und Baumaschinenmechatroniker  

Mirco

Gödde

Deppe & Stücker GmbH

Land- und Baumaschinenmechatroniker  

Marvin

Großeschallau

Deppe & Stücker GmbH

Land- und Baumaschinenmechatroniker  

Heiko

Heiermeyer

Deppe & Stücker GmbH

Maler und Lackierer  

Jule

Rother

Hambrink - Grabke

Mechatroniker          

Finn Thore

Vetter

Hüttenhölscher Maschienbau GmbH & Co. KG

Raumausstatter  

Sofia

Walter-Benitez

Hammer Fachmarkt

Tischler

Ansgar

Dierkes

Tischlerei Ludger Ellendorff

Tischler  

Viana

Knittel

nobilia-Werke

Zimmerer   

Luca

Froböse

Vorderwisch GmbH

Zimmerer   

Fynn

Knaup

Fachwerkstatt Drücker GmbH

Zimmerer   

Alessandro

Schmitt

Durach Dach- und Holzbau GmbH

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Toter nach Blitzschlag - Gewitter sorgen für Überschwemmung
News aus der Welt

In einigen Teilen Deutschlands ist es eine stürmische und vor allem regnerische Nacht - mit tragischen Folgen. Feuerwehren und Polizei rücken Hunderte Male aus.

weiterlesen...
Mann stirbt nach Blitzschlag auf Zugspitze
News aus der Welt

Über Deutschlands höchsten Berg zieht ein Unwetter. Blitze schlagen ein. Ein junger Mann stirbt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...