19. Februar 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Botschafterinnen und Botschafter ihres Handwerks

Rund 80 Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker erhielten auf der Freisprechungsfeier der Gewerke Elektrotechnik und...

von Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Rund 80 Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker erhielten auf der Freisprechungsfeier der Gewerke Elektrotechnik und Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) im Campus Handwerk in Bielefeld ihre Gesellenbriefe. Insgesamt kamen rund 200 Personen zusammen, um der feierlichen Übergabe der Gesellenbriefe aus den Händen von Maximilian Schröder, Obermeister der Fachinnung Elektrotechnik Bielefeld, und Torsten Finke, Obermeister der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Bielefeld, beizuwohnen.

Als Festredner lobte Peter Eul, Präsident der Handwerkskammer OWL, den Einsatz der frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen: „Sie können nicht nur stolz auf den Abschluss sein, den Sie erworben haben, sondern auch auf den Menschen, zu dem Sie geworden sind.“ Der Kammerpräsident hob zudem den Stellenwert des Elektrotechniker- und des SHK-Handwerks für die Realisierung der Energie- und Klimawende hervor. „Wie kaum eine andere Berufsgruppe im Handwerk werden Sie gebraucht, um die klimapolitischen Zielvorgaben umzusetzen“, betonte Eul. Die Junghandwerkerinnen und -handwerker seien Botschafterinnen und Botschafter ihres Handwerks.

„Im Elektrohandwerk wandeln sich die Tätigkeitsfelder rasant“,betonte Maximilian Schröder, Obermeister der Fachinnung Elektrotechnik Bielefeld. Daher sei es entscheidend, weiterhin lernwillig und neugierig zu bleiben, um den Anforderungen der Kundschaft gerecht zu werden und innovative Entwicklungen aktiv zu gestalten. Torsten Finke, Obermeister der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Bielefeld, lobte in seiner Rede ebenfalls den Einsatzwillen der jungen Handwerkerinnen und Handwerker und hob die Bedeutung des Berufes für die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen hervor. „Sie sind gefragter denn je“, betonte der Obermeister.

Besonders ausgezeichnet wurden jeweils die drei Bestprüflinge: Im Elektro-Handwerk sicherte sich Annika Landwehrmann (Ausbildungsbetrieb: ITS Stückemann) den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Leon Steinböhmer (Ausbildungsbetrieb: Elektro Pilger GmbH), drittbester Prüfling wurde Yannick Wegmann (Ausbildungsbetrieb: Karl Oliver Grabe Elektroinstallationen). Bester Prüfling im SHK-Handwerk wurde Tom Klingner (Ausbildungsbetrieb: Rolf Bornemann Sanitär- und Heizungstechnik), den zweitbesten Abschluss absolvierte Timofei Plett (Ausbildungsbetrieb: Strellmann Gebäudetechnik). Das drittbeste Ergebnis erzielte Noah Küster (Ausbildungsbetrieb: Henrich Schröder GmbH). 

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)
Bildnachweis / Bild: HWK OWL

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Toter nach Blitzschlag - Gewitter sorgen für Überschwemmung
News aus der Welt

In einigen Teilen Deutschlands ist es eine stürmische und vor allem regnerische Nacht - mit tragischen Folgen. Feuerwehren und Polizei rücken Hunderte Male aus.

weiterlesen...
Mann stirbt nach Blitzschlag auf Zugspitze
News aus der Welt

Über Deutschlands höchsten Berg zieht ein Unwetter. Blitze schlagen ein. Ein junger Mann stirbt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...