20. März 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Belastungsfähigkeit der Wirtschaft ist längst erreicht

In einem gemeinsamen Pressestatement mit dem Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh e. V. und der Industrie- und...

von Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Dr. Markus Miele, Vorsitzender des Unternehmerverbandes f. d. Kreis Gütersloh e. V. und Vizepräsident der IHK Ostwestfalen:

In der derzeitigen schwierigen wirtschaftlichen Situation darf unseren heimischen Betrieben nicht auch noch eine zusätzliche Kostenlast durch höhere Hebesätze aufgebürdet werden. Durch die von der Stadtverwaltung vorgeschlagene Anhebung der Realsteuern würden unsere Unternehmen von einer massiv erhöhten Gewerbesteuer und zusätzlich häufig noch von einer enorm angestiegenen Grundsteuer B getroffen. Zudem steht Gütersloh sowohl mit den weiteren Kommunen des Kreises als auch mit den an das Kreisgebiet angrenzenden niedersächsischen Kommunen, die auf deutlich niedrigere Realsteuerhebesätze verweisen können, im Standortwettbewerb. Eine Anhebung der Hebesätze würde die Wettbewerbssituation Güterslohs weiter schwächen. Stattdessen empfiehlt sich zur Verbesserung der Haushaltssituation eine auf die Verbreitung der Einnahmebasis bei der Gewerbesteuer gerichtete offensive Gewerbeflächenpolitik mit Ansiedlung neuer Unternehmen und Erweiterung bestehender Betriebe.

Georg Effertz, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld:

Die Konsolidierung des Haushalts über die Ausgabenseite ist zwingend geboten, da die Rezession sich in allen Bereichen der Wirtschaft auswirkt und Steuereinnahmen nicht beliebig ohne gravierende Folgen steigerbar sind. Die Umsätze in den vielen Handwerksbetrieben, die neben der Industrie Wohlstandsmotor und Rückgrat der Region bieten, sind stark rückläufig. Der Wirtschaft darf nicht die Luft zum Atmen genommen werden. Was verteilt werden soll, muss zuvor erwirtschaftet werden Wir appellieren an die Fraktionen, von der Erhöhung der Gewerbe- und Grundsteuerhebesätze Abstand zu nehmen.


Der Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh e. V. vertritt als regionaler Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die personal- und sozialpolitischen, standort- und industriepolitischen Interessen seiner rund 230 Mitgliedsunternehmen mit rund 70.000 Beschäftigten und steht für Unternehmertum als Motor für Wohlstand, Beschäftigung, soziale Marktwirtschaft und Zukunft in der Region.

Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld gehört mit über 114.000 Mitgliedsunternehmen zu den großen der insgesamt 79 IHKs in Deutschland. Wir setzen uns aktiv für unsere Mitgliedsunternehmen ein und agieren als Sprachrohr der Wirtschaft gegenüber Politik, Verwaltung und Gesellschaft.

Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld vertritt die Interessen des Handwerks im Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld und damit von 4.296 Betrieben mit 61.521 Mitarbeitenden. Daneben ist die Kreishandwerkerschaft die Dachorganisation von 43 Handwerksinnungen, die als Arbeitgeberverbände die Interessen ihrer 2.300 Innungsbetriebe vertreten.

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüler soll Ex-Freundin getötet haben - Prozess beginnt
News aus der Welt

Der Angriff in einer Schule in St. Leon-Rot bei Heidelberg löste im Januar Entsetzen aus. Auch ein Kontaktverbot half dem Opfer nicht. Jetzt beginnt der Prozess - unter besonderen Voraussetzungen.

weiterlesen...
Roboterfußball-WM in Eindhoven - Deutsche Titelchancen gut
News aus der Welt

Während viele Fußballer nach der Europameisterschaft nun eine Pause einlegen, bereitet sich die Roboterfußball-Mannschaft der HTWK Leipzig auf die WM vor. Auftakt ist am 17. Juli in Eindhoven.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...