24. Juli 2023 / Kreis Gütersloh

Saatmischungen für Mensch und Insekten

Kreis Gütersloh. Insekten surren und Blumen blühen in den verschiedensten Farben. Und das inmitten von Orten, an denen...

von Lena Baron

Kreis Gütersloh. Insekten surren und Blumen blühen in den verschiedensten Farben. Und das inmitten von Orten, an denen große Flächen für Bürokomplexe versiegelt sind. An den Liegenschaften des Kreises Gütersloh sind bunte Blühstreifen zu finden, jeder individuell gestaltet. Alle mit demselben Ziel: Dem Insektensterben ein bisschen entgegenzuwirken. 2019 wurde das Projekt ‚Insektenfreundliche Umgestaltung der kreiseigenen Liegenschaften‘ ins Leben gerufen. Projektkoordinatorin Hanna Bante, Abteilung Umwelt, sucht passende Standorte an den jeweiligen Liegenschaften aus, lässt die Saatmischungen erstellen und die Blühstreifen und -wiesen pflanzen. „Die Blühstreifen sind ein kleiner Beitrag der Kreisverwaltung, um Insekten eine Nahrungsquelle zu bieten“, so Bante.

Der Umweltausschuss regte in einer Sitzung in 2017 die insektenfreundliche Umgestaltung der Kreis-Liegenschaften an. Es folgte eine fachliche Begehung der einzelnen Liegenschaften, die Erstellung von Maßnahmenplänen und schließlich ging es in kleinen Schritten an die Umsetzung.

Die Saat-Mischungen werden von einem Unternehmen in Bayern zusammengestellt und sind individuell auf den jeweiligen Standort angepasst. Dabei wird unter anderem berücksichtigt, ob der Platz in der Sonne oder im Schatten liegt, und wie die Bodenverhältnisse sind. Die Mischungen beinhalten farbenfrohe Pflanzen wie beispielsweise Kornblumen, Klatschmohn und Königskerze. Die bunten Blühstreifen sind beispielsweise an den Kreishäusern Gütersloh und Wiedenbrück sowie am Berufskolleg und Kreisgymnasium in Halle/Westf. zu finden. Dabei handelt es sich um mehrjährige Blühmischungen mit überwiegend gebietsheimischen Wildpflanzen. Sie bieten über mehrere Jahre Nahrungsvielfalt und einen Lebensraum für Insekten.


Weltweit ist ein Rückgang der Insektenvielfalt zu beobachten, speziell von Artengruppen wie Schmetterlingen, Wildbienen und Nachtfaltern. Um Insekten im urbanen Raum zu schützen und zu fördern, können Blühflächen eine mögliche Option darstellen. Zusätzlich zu den Blühstreifen hat der Kreis Bäume, Frühblüher, Stauden und Sträucher pflanzen lassen, die die bereits bestehende Bepflanzung ergänzen. Auch der Schnittturnus der Rasenflächen hat sich auf einmal jährlich reduziert. In der Regel wird im September oder Oktober gemäht, je nach Wetterlage. Aktuell sind beispielsweise die Flächen hinter dem Kreishaus Gütersloh kniehoch bewachsen. Einige Fläche werden auch erst im Frühjahr nach dem ersten Frost geschnitten, um in den abgestorbenen Stängeln eine Überwinterungsmöglichkeit für Insekten zu schaffen.

Die ‚wilden‘ Rasenflächen am Kreishaus Gütersloh haben sich, weil sie seit Errichtung der Gebäude nicht gedüngt und nur selten gemäht wurden, ebenfalls zu artenreichen Magerwiesen entwickelt. Heimische Wildpflanzen wie die Heidenelke kommen hier vor und sorgen zur Blütezeit für kleine Farbtupfer. Die angesäten Flächen zeigen dagegen, wie blütenreiche Flächen bunter, für den Menschen attraktiver, aber dennoch wertvoll für Insekten gestaltet werden können.

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Vor dem Straßenverkehrsamt im Kreishaus Gütersloh wurde ein Blühstreifen angelegt.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Koffer mit Leichenteilen: Polizei sucht Verdächtigen
News aus der Welt

An einer bekannten Brücke in Bristol werden zwei Koffer mit menschlichen Überresten gefunden. Die Polizei nimmt vorübergehend einen Mann fest - sucht aber noch nach einem Verdächtigen.

weiterlesen...
Unwetter verwüstet Open-Air-Festival in der Slowakei
News aus der Welt

Bei einem beliebten Musikfestival auf dem Flugplatz in Trencin herrscht eine ausgelassene Atmosphäre - bis ein Gewitter aufzieht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zufriedene Mitarbeiter, sinnhafte Aufgaben und hohe Weiterempfehlungsrate
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Sinnhaftigkeit ihrer Aufgaben schätzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung ganz...

weiterlesen...
Schulamt nur eingeschränkt erreichbar
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Schulamt für den Kreis Gütersloh ist am Dienstag, 9. Juli, nur eingeschränkt erreichbar. Grund dafür...

weiterlesen...