27. September 2023 / Kreis Gütersloh

Letzte Möglichkeit, den Bogen auszufüllen

Gütersloh. Von Kleekamp bis Benteler, von Greffen bis Liemke: In diesem Monat haben rund 21.000 zufällig ausgewählte...

von Lena Baron

Gütersloh. Von Kleekamp bis Benteler, von Greffen bis Liemke: In diesem Monat haben rund 21.000 zufällig ausgewählte Haushalte im Kreis Gütersloh Befragungsunterlagen erhalten. Wer für die Befragung zur Mobilität ausgewählt worden ist und noch nicht teilgenommen hat, hat Donnerstag, 28. September, die letzte Gelegenheit mitzumachen.

Das Interessante: Dieser Fragebogen vergisst nicht den Außenbereich, sondern stellt dazu gezielte Fragen. Auch die Mobilität in den Ortsteilen ist von Interesse. Mitfahrerbänke, Car- und Bike-Sharing, E-Scooter und der On-Demand-Verkehr sind ebenso Gegenstand der Befragung, wie die herkömmlichen Verkehrsmittel: Auto, Motorrad, Bus, Bahn.

Aktuelle Kenntnisse über das Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger sind eine wichtige Grundlage für die Zukunft nachhaltiger Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Damit wirklich Verbesserungen möglich werden, fragt der Fragebogen auch nach Beleuchtung von Fußwegen. Des Weiteren danach, wie Kinder zum Training oder zur Musikschule kommen und wie man die Mitnahme von Kinderwagen in Bussen bewertet.

Ganz konkret wird gefragt: „Denken Sie bitte einmal an einen Ort, den Sie häufig aufsuchen: Was müsste am Angebot verbessert werden, damit Sie diesen Weg besser – oder überhaupt – mit Bussen und Bahnen zurücklegen könnten?“ „Der Erfolg der Untersuchung hängt jetzt stark davon ab, wie viele Menschen mitmachen und den Bogen ausfüllen“, sagt Frank Scheffer, Dezernent Bauen und Umwelt beim Kreis Gütersloh. Sein Appell: „Mitmachen! Geht auch online oder telefonisch.“

Das Ausfüllen der Fragebögen und damit die Teilnahme an der Befragung sind selbstverständlich freiwillig und anonym. Wahlweise kann man schriftlich-postalisch, online oder telefonisch teilnehmen. Der Kreis erhofft sich eine hohe Teilnahmebereitschaft, um repräsentative Ergebnisse zu erzielen.

Durchgeführt und ausgewertet wird die Befragung von der Planungsgesellschaft büro stadtVerkehr aus Hilden. Nach Auswertung der zurück gesendeten Fragebögen werden voraussichtlich Ende des Jahres die Ergebnisse der Befragung vorliegen.

Weitere Informationen zur Haushaltsbefragung gibt es unter:

https://mobigator.de/kreis-guetersloh/

 

Kontakt

Kreisverwaltung Kreis Gütersloh

Hanna Bante

Telefon: 05241 85-2720

E-Mail: H.Bante@kreis-guetersloh.de

 

büro stadtVerkehr

Marius Lenz

Telefon: 02103 / 9 11 59 - 17

E-Mail: lenz@buero-stadtverkehr.de

 

Sabrina Kirschbaum

Telefon: 02103 / 9 11 59 - 24

E-Mail: kirschbaum@buero-stadtverkehr.de

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...

Neueste Artikel

Latexfans feiern auf «Erotikschiff»
News aus der Welt

Leder, Latex und viel nackte Haut: Auf dem «Torture-Ship» ist alles erlaubt. Hunderte Fetisch-Fans zog es wieder auf das «Erotikschiff» - allem Regen zum Trotz.

weiterlesen...
Toter in U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gefunden
News aus der Welt

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg gehört zu den Kriminalitätsschwerpunkten Berlins. Ist dort ein 26-Jähriger im U-Bahnhof getötet worden?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Technische Störung ist behoben
Kreis Gütersloh

Die Dienststelle Wiedenbrück des Kreises Gütersloh ist wieder erreichbar. Die technische Störung im Netz konnte durch...

weiterlesen...
Fünf Klassenräume auf dem LWL-Gelände
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Reinhard-Mohn-Berufskolleg wird im nächsten Schuljahr fünf klassenähnliche Räume von der ZAB, der...

weiterlesen...