28. August 2023 / Kreis Gütersloh

Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten

Gütersloh. Im September erhalten 21.000 zufällig ausgewählte Haushalte Post vom Kreis. Darin befindet sich ein...

von Beate Behlert

Gütersloh. Im September erhalten 21.000 zufällig ausgewählte Haushalte Post vom Kreis. Darin befindet sich ein Fragebogen zum Mobilitätsverhalten. Aktuelle Kenntnisse zur Mobilität sind eine wichtige Planungsgrundlage für die Zukunft. Daher bittet Landrat Sven-Georg Adenauer: „Wir brauchen die Daten fürs Mobilitätsmanagement und den Klimaschutz, zur Fortentwicklung des ÖPNV und des Alltagsradwegenetzes. Wenn möglichst viele den Bogen ausfüllen, haben wir für unsere Städte und Gemeinden repräsentative Ergebnisse.“

Das Ausfüllen der Fragebögen und damit die Teilnahme an der Befragung sind selbstverständlich freiwillig und anonym. Wahlweise können die Bürgerinnen und Bürger schriftlich-postalisch, online oder telefonisch teilnehmen.

 In den Fragebögen werden Standardfragen zum Verkehrsverhalten an bestimmten Stichtagen gestellt, wie sie bundesweit von renommierten Institutionen verwendet werden. Das ermöglicht den Vergleich mit den Ergebnissen anderer Städte/Kreise und sichert die Vergleichbarkeit mit überregionalen statistischen Erhebungen, wie beispielsweise der bundesweiten Befragung Mobilität in Deutschland (MiD), welche vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) durchgeführt wird.

Der Rad- und der Fußverkehr nehmen einen hohen Stellenwert im Fragebogen ein, ebenso der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) als überregionales, klimaschützendes und umweltschonendes Verkehrsmittel. Zusätzlich werden aber auch Meinungen zum Thema Autoverkehr abgefragt. Für alle Bereiche gilt: Was ist gut? Wo gibt es Verbesserungsbedarf?

Durchgeführt und ausgewertet wird die Befragung von der Planungsgesellschaft büro stadtVerkehr aus Hilden. Nach Auswertung der zurückgesendeten Fragebögen werden voraussichtlich Anfang nächsten Jahres die Ergebnisse der Befragung vorliegen.

Wer einen Fragebogen erhalten hat, kann die Umfrage auch online ausfüllen. Den Link zur Online-Befragung finden Sie auf www.kreis-guetersloh.de

Kontakt

Kreisverwaltung Kreis Gütersloh

Hanna Bante

Telefon: 05241 85-2720

E-Mail: H.Bante@kreis-guetersloh.de

 

büro stadtVerkehr

Marius Lenz

Telefon: 02103 / 9 11 59 - 17

E-Mail: lenz@buero-stadtverkehr.de

 

Sabrina Kirschbaum

Telefon: 02103 / 9 11 59 - 24

E-Mail: kirschbaum@buero-stadtverkehr.de

 

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Bürgerbefragung zur Mobilität. 21.000 Haushalte bekommen in diesen Tagen diesen Brief in den Postkasten. Die Umfrage ist anonym. Das Rückporto übernimmt der Kreis. Man kann auch online antworten. Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

GET HARDER to GET BETTER
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Personaltraining in Rheda-Wiedenbrück: individuell, motivierend, zeitsparend & nachhaltig

weiterlesen...
Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...

Neueste Artikel

König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
News aus der Welt

Anfang Februar machte Charles öffentlich, dass er Krebs hat. Nun hat er sich wieder bei einem offiziellen Termin fotografieren lassen. Und erzählt, wie sehr ihn die Unterstützung rühre.

weiterlesen...
Waffenmeisterin nach «Rust»-Todesschuss vor Gericht
News aus der Welt

Eine Waffenmeisterin steht in den USA vor Gericht. Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Filmdreh ist sie wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Eine Jury muss über den Fall entscheiden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Haushalt und reihenweise Anträge der Politik
Kreis Gütersloh

Gütersloh. In der 27. Sitzung des Kreisausschusses am Montag, 26. Februar, dominiert der Haushalt 2024 die...

weiterlesen...
Kommunales Integrationsmanagement zieht Zwischenbilanz
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Im Jahr 2022 waren es noch fünf Modellkommunen, welche am Prozess des Kommunalen Integrationsmanagements...

weiterlesen...