17. Juni 2022 / Job der Woche

Sportlich-abwechslungsreicher Job

Das Therapiezentrum Sowada sucht Physiotherapeuten (m/w/d)

von JR

Werde ein Teil der modernen Praxis für Physiotherapie und Osteopathie!
Physiotherapeut/in als Verstärkung für das Team gesucht.

Die Arbeit des Therapiezentrums Sowadas liegt im Bereich der Orthopädie, Chirurgie, Neurologie und Sporttherapie. Die Praxis wurde vor einem Jahr gegründet und seitdem wächst der Patientenstamm stetig.

Zu Deinen Aufgaben gehören die Planung von Behandlungsterminen und das Dokumentieren von Therapieberichten. Außerdem planst Du Therapieeinheiten und führst diese durch. Bei ihnen bist Du vernetzt und im Austausch mit ärztlichem Personal. Sie legen zudem einen großen Wert darauf, dass Du bei dem Aufbau einer zukunftsorientierten Praxis mitwirkst.

Dein Profil macht Teamfähigkeit, Motivation, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit aus. Du solltest offen gegenüber neuen Konzepten und Behandlungsmethoden sein. Sie freuen sich, wenn Du eine Ausbildung als Physiotherapeut/in erfolgreich abgeschlossen hast, aber auch Berufseinsteiger sind herzlich willkommen. 

Bei Sowada wird Dir ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen Team geboten. Es herrscht Kommunikation auf Augenhöhe und es wird darauf geachtet, dass das Familien- und Berufsleben miteinander vereinbar ist. Externe Fortbildungsmaßnahmen werden gefördert, die Praxis ist modern ausgestattet und die Arbeitszeiten können flexibel gestaltet werden. Zusätzlich hast Du einen überdurchschnittlicheren Urlaubsanspruch, als es branchenüblich ist.

Dein Interesse ist geweckt? Bewirb Dich jetzt!

Therapiezentrum Sowada
Osningstraße 9
33332 Gütersloh
E-Mail: info@tz-sowada.de
Tel.: 05241/9955533

Weitere spannende Jobs findest Du in unserer Jobbörse.

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 2500 Todesopfer nach Erdbeben in Syrien und Türkei
News aus der Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Internationale Hilfe läuft an.

weiterlesen...
Prozess um Dreifachmord - hohe Jugendstrafen gefordert
News aus der Welt

Üblich ist im Jugendstrafrecht selbst für Mord meist eine Höchststrafe von zehn Jahren. Im Fall des Dreifachmords in Starnberg sieht die Staatsanwältin aber offenbar eine besondere Schwere der Schuld.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Guter Geschmack nicht nur bei der Berufswahl
Job der Woche

Werden Sie (Demi) Chef de Rang (m/w/d) im Ratskeller Wiedenbrück

weiterlesen...
Heute die Zukunft von morgen fördern
Job der Woche

Sozial, kreativ und verantwortungsvoll: Jetzt als Erzieher/in in Bokel bewerben!

weiterlesen...