18. Februar 2021 / Im Interview

Interviewserie: 5 Fragen an ...

Miriam über ihren Traumjob Bäckereifachverkäuferin

Miriam liebt ihre Arbeit bei Reker - Mein Vitalbäcker
von TW

In unserer Interviewserie „5 Fragen an…“ haben wir uns mit Miriam, Bäckerfachverkäuferin bei Reker - Mein Vitalbäcker unterhalten.

1) Wie bist Du auf die Idee gekommen, Bäckereifachverkäuferin zu werden?

Ich persönlich wäre selbst nie auf die Idee gekommen, so eine Leidenschaft für Backwaren und Menschen zu haben. Da ich mich dafür entschied, nach der 11. Klasse Rechtswesen nicht weiter zu verfolgen, habe ich durch Unterstützung den Weg zu meinem heutigen Traumjob gefunden.

2) Bist Du schon immer bei Reker – Mein Vitalbäcker gewesen? 

Gelernt habe ich nicht bei Reker - Mein Vitalbäcker, doch mir war schnell klar, dass ich dort sehr gerne arbeiten möchte, denn eine sehr gute Freundin war bei Reker - Mein Vitalbäcker schon vor mir und absolut glücklich und zufrieden. 

3) Was macht Dir besonders viel Spaß bzw. was schätzt Du an deinem Beruf?

Wenn ich alles darauf antworten würde, wären mindestens 3 Seiten voll, aber um es auf den Punkt zu bringen:
Zu sehen, wie die Menschen jeden Tag in unsere Läden kommen und wir ihnen tolle Ware, Herzlichkeit und ein Lächeln mit auf den Weg geben können und sie beim nächsten Einkauf mit diesem Lächeln wiederkommen, ist das für mich das Tollste.
Mit unseren Produkten und der Herzlichkeit die Welt jeden Tag ein wenig schöner und glücklicher zu  machen, ist so schön.
Ich habe definitv aus meinem Beruf eine Berufung gemacht.
 
4) Gibt es bestimmte Ereignisse (Highlights) mit Kunden oder Kolleginnen, die Dir in Erinnerung geblieben sind?

Die Weihnachtsfeier mit all meinen lieben Kollegen/innen und den Chefs ist für mich mein persönliches Highlight.
Was mich immer sehr berührt, sind diese unerwarteten positiven Feedbacks der Kunden, von Groß bis Klein. 
Das gibt einem nochmal die Bestätigung, das Richtige im Leben zu tun.
 
5) Was macht Deinen Arbeitgeber Reker – Mein Vitalbäcker aus?

Reker - Mein Vitalbäcker steht für mich absolut und zu 100% für ein familiäres Arbeitsklima und Arbeitgeber.
Man wird zu 100% als Mensch und als vollwertige/r (Fach-)Verkäufer/in geschätzt.
Sie sind immer für jeden Einzelnen da und kümmern sich schnellstmöglich um alle Belange, sei es die der Mitarbeiter oder Kunden.
Sie geben soviel Herzlichkeit und ich kann mir momentan absolut nicht vorstellen, dass es für mich einen besseren Arbeitsplatz, einen besseren Arbeitgeber und bessere Kollegen/innen geben könnte.

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Studie zu sexualisierter Gewalt bei den Pfadfindern
News aus der Welt

Tausende Kinder und Jugendliche in Deutschland sind bei den Pfadfindern. Auch dort gab es sexuelle Übergriffe. Diese sind nun erstmals in einer bundesweiten Studie aufgearbeitet worden.

weiterlesen...
Ermittlung wegen versuchten Mordes nach Angriff auf Schüler
News aus der Welt

Zwei Kinder werden in Duisburg mit einem Messer angegriffen - und retten sich schwer verletzt in eine Grundschule. Der mutmaßliche Täter lässt sich widerstandslos festnehmen. Warum hat er zugestochen?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Karina über ihre Berufsausbildung bei RIKUS

weiterlesen...
Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Lorena über ihre Berufsausbildung bei der VHS Reckenberg-Ems

weiterlesen...