7. Januar 2020 / Im Interview

5 Fragen an Nikolaj Eisele - Inhaber von AM Tuning

Interview

Wir haben Nikolaj Eisele in seinem Betrieb besucht und waren ein wenig neugierig!

1) Hast Du den Beruf des KFZ-Mechatronikers von der Pike auf gelernt? 
Ich habe bereits bei AM Tuning meine Ausbildung gemacht und war auch als Geselle tätig. Danach machte ich den Meister und war in einem großen Autohaus als Werkstattleiter tätig.

2) Du bist ja seit November 2018 Inhaber von AM-Tunnig! Wie kam es dazu?
Andreas Möllmeier dem Firmengründer war es wichtig, dass jemand die Strukturen und Abläufe kennt und die erfolgreiche Arbeit auch in Zukunft fortgesetzt wird.

3) Wenn man den Firmennamen AM Tuning hört, denkt man automatisch an das klassische Tuning von Autos. Macht ihr das nur oder auch alles wie eine ganz normale KfZ-Werkstatt?
Genau wir machen alles vom Öl Wechsel, Reifenservice, TÜV- und AU-Abnahme, Klimaservice, Getriebespülung, Service rund ums Wohnmobil ........

4) Was macht Dir besonders viel Spaß an deinem Beruf bzw. als Inhaber?
Mir macht es Spaß die Verantwortung zu tragen, mit einem tollen Team was hinter mir steht.

5) Was zeichnet deinen Betrieb aus deiner Sicht aus bzw. worauf legst Du besonders viel Wert?
Wir legen viel Wert auf Sauberkeit und Ordnung, was sich auch in unserer Arbeit widerspiegelt.  Sowie ist uns ein zufriedenen Kundenstamm sehr wichtig.

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auf Sarg der Queen zugerannt: Mann muss in Psychiatrie
News aus der Welt

Tausende Menschen gingen wenige Tage nach dem Tod der Queen schweigend an ihrem Sarg vorbei, um ihr die letzte Ehre zu erweisen. Ein Mann rannte jedoch auf den Sarg zu. Das hat nun Folgen für ihn.

weiterlesen...
Kondome in Frankreich für junge Leute bald gratis
News aus der Welt

Die Anti-Baby-Pille und weitere Verhütungsmittel wie eine Spirale gibt es in Frankreich bereits kostenlos für unter 25-Jährige. Nun kündigt Präsident Macron eine «kleine Verhütungsrevolution» an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Karina über ihre Berufsausbildung bei RIKUS

weiterlesen...
Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Lorena über ihre Berufsausbildung bei der VHS Reckenberg-Ems

weiterlesen...