8. Februar 2023 / In Rheda-Wiedenbrück entdeckt ...

Rheda-Wiedenbrück bleibt ein starker Baumesse-Standort

22. Baumesse überzeugte mit guten Besucherzahlen

Mit über 28.500 Besuchern ging vom 3. bis 5. Februar 2023 die Baumesse Rheda-Wiedenbrück 2023 über die Bühne. Von den vielfältigen Angeboten der heimischen Bauwirtschaft überzeugten sich auch Landrat Sven-Georg Adenauer und NRW- Landtagspräsident André Kuper.

»Rheda-Wiedenbrück und die Baumesse, das passt einfach gut zusammen. Hier ist immer eine Menge los«, freute sich Udo Erlei, Geschäftsführer des Veranstalters BaumesseE GmbH, am Sonntag, 5. Februar 2023, am Ende der Baumesse Rheda-Wiedenbrück. Schon kurz nach der Eröffnung am Freitagmorgen strömten die interessierten Gäste von den Parkplätzen zum Haupteingang des A2-Forums an der Gütersloher Straße. »Selbst am Freitagnachmittag, wenn es normalerweise immer etwas ruhiger ist, waren die Gänge in den Messehallen gut gefüllt«, hatte Erlei beobachtet.

Dank an Politiker für jahrelange Unterstützung

Zu den ersten Besuchern der Baumesse am Freitag gehörten auch der Präsident des nordrhein-westfälischen Landtags, André Kuper, und der Landrat des Kreises Gütersloh, Sven-Georg Adenauer. Bei einem Messe-Rundgang mit Udo Erlei informierten sie sich über die Leistungsfähigkeit der heimischen Bauwirtschaft. Besonders interessiert zeigten sie sich natürlich an Lösungen zum Energiesparen und zu energetischen Modernisierungen. Udo Erlei bedankte sich bei den Politikern für die jahrelange Unterstützung der Veranstaltung im A2-Forum.

Trend der vorhergehenden Messen bestätigte sich

Die Publikumsmesse für Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen bestätigte den Trend, den die Messe-Veranstalter aus Münster bereits zuvor beobachtet hatten: Es kamen wieder ähnlich viele Besucherinnen und Besucher wie bei den Messen vor der pandemiebedingten Zwangspause. Premium-Partner der Baumesse Rheda-Wiedenbrück war die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld.

Messe-Geschehen konzentrierte sich aufs Erdgeschoss

Die 22. Baumesse im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück wartete mit einigen Neuerungen auf. So konzentrierte sich das Messe-Geschehen dieses Mal auf die vier Säle im Erdgeschoss des A2-Forums. Darüber hinaus wurde aber das erfolgreiche Baumesse-Konzept geboten: Fachaussteller präsentieren den potenziellen Kundinnen und Kunden ihr Angebot im direkten, persönlichen Kontakt. Fragen wurden gleich beantwortet, gegebenenfalls umgehend weitere Termine vereinbart.

Die meisten Produktbereiche waren mehrfach vertreten

Weil die BaumesseE GmbH bei der Ausstellerauswahl darauf achtet, dass die Handwerker und Dienstleister thematisch und regional gut zur Messe passen und im Umkreis der Veranstaltung intensiv Besuchermarketing betreibt, freuen sich die Aussteller über besonders viele konkrete Anfragen. Die Messegäste wiederum profitieren davon, dass zu jedem Gewerk oft gleich mehrere Anbieter vor Ort sind. Das traf im A2-Forum etwa auf so unterschiedliche Produktbereiche wie Sicherheitshaustüren, Wärmepumpen und Holztreppen zu.

Einen kleinen Schwerpunkt bildeten Betriebe aus dem gerade besonders gefragten Bereich Fotovoltaik und Solartechnik. Viele von ihnen stellten erstmals in Rheda-Wiedenbrück aus.

Koordinierungsstelle des Kreises organisierte Vorträge

Gut angenommen wurden auch in diesem Jahr wieder die Fachvorträge im Vortragssaal im ersten Obergeschoss des Messe-Komplexes an der A2. Traditionell hatte die Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises Gütersloh die Gestaltung des Programms an einem Tag übernommen. Dieses Mal präsentierte sie am Messe-Samstag vier Vorträge zu energetischen Modernisierungen. Thematisch ging es dabei um Alternativen zur Öl- und Gasheizung, Fotovoltaik, Batteriespeicher und E-Mobilität, die Kombination von Wärmepumpen und Fotovoltaik sowie die Sanierung von Altbauten zu Effizienzhäusern.

Die von der BaumesseE GmbH vorbereiteten Vorträge am Freitag und Sonntag waren inhaltlich etwas breiter gefächert. Neben Energiespar-Themen ging es dort um Baufinanzierung, Bad-Modernisierung und Fassadendämmung.

Neue attraktive Baumessen ganz in der Nähe

Nach dem erfolgreichen Wiederstart der Baumesse Rheda-Wiedenbrück freut sich Tim Erlei, Marketingleiter der BaumesseE GmbH, bereits auf die nächste Auflage im kommenden Jahr. Bis dahin weist er darauf hin, dass Baumesse-Fans schon in Kürze weitere attraktive Baumessen ganz in der Nähe besuchen können. Denn die BaumesseE GmbH führt dieses Jahr erstmals die Baumessen in Münster (24. bis 26. März 2023) und in Halle/Westfalen (21. bis 23. April 2023) durch.

Tim Erlei sagt dazu: »Für unsere Besucher ist das eine tolle Gelegenheit, noch einmal auf die Baumesse zu kommen und vielleicht noch weitere Angebote zu vergleichen. Auch einige der Aussteller aus Rheda-Wiedenbrück werden in Halle oder Münster vertreten sein. Wer also noch Fragen hat, kann dies dort erledigen.«

Nähere Informationen zur Baumesse Rheda-Wiedenbrück finden Sie online.

Über die BaumesseE GmbH:

Die BaumesseE GmbH ist der größte Veranstalter von regionalen Publikumsmessen rund um die Bereiche Bauen, Wohnen, Renovieren und Energie sparen. Das Unternehmen mit Sitz in Münster richtet die Baumesse jährlich an den Standorten Bad Dürkheim, Bad Kreuznach, Braunschweig, Essen, Göttingen, Halle/Westfalen, Hofheim, Kalkar am Niederrhein, Landau in der Pfalz, Lingen, Mönchengladbach, Münster, Offenbach, Pforzheim und Rheda-Wiedenbrück aus.

Quelle und Foto: ©BaumesseE GmbH

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Koffer mit Leichenteilen: Polizei sucht Verdächtigen
News aus der Welt

An einer bekannten Brücke in Bristol werden zwei Koffer mit menschlichen Überresten gefunden. Die Polizei nimmt vorübergehend einen Mann fest - sucht aber noch nach einem Verdächtigen.

weiterlesen...
Unwetter verwüstet Open-Air-Festival in der Slowakei
News aus der Welt

Bei einem beliebten Musikfestival auf dem Flugplatz in Trencin herrscht eine ausgelassene Atmosphäre - bis ein Gewitter aufzieht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hilfreiche Tipps für die Gäste: Rollatoren-Training in der Caritas-Tagespflege Wiedenbrück
In Rheda-Wiedenbrück entdeckt ...

Übungen zur Stärkung der Muskulatur, Balance und Geschicklichkeit von Kreissportbund und WTV

weiterlesen...