3. März 2023 / In Rheda-Wiedenbrück entdeckt ...

Mit LG Burg ein Zeichen in Rheda-Wiedenbrück setzen

Zusammen gegen ALS/MND mit dem MND24 Netzwerk

Im Monat März findet eine weltweite Aktion statt, um auf die Krankheit ALS als häufigste Motoneuronerkrankung (MND) des Erwachsenenalters aufmerksam zu machen.   

Ein Bekannter der LG – Läuferin Melanie Eustermann, der in Dubai lebende Sandy Stirling, hat die Initiative MND 24 vor 3 Jahren ins Leben gerufen, nachdem sein eigener Vater nach 3-jähriger Erkrankung im März 2019 an ALS gestorben war. Sandy Stirling selbst wird sich 24 Stunden auf sein Rennrad setzen und durch die Wüste hinter Dubai fahren.

Durch seinen unermüdlichen Einsatz und die Werbung dafür werden inzwischen weltweit mehr als 150 Events in 32 verschiedenen Ländern geplant, an denen Menschen allein oder zusammen in der Gruppe laufen, radeln, tanzen, Kitesurfen, kochen, bowlen, schwimmen, schweigen, golfen, Rugby spielen uvm. 

Die LG Burg verbindet das mit dem Sonntagslauftreff am 12. März. Geplant ist dann eine Strecke von ca. 2 km, die beliebig oft bis 12:00 Uhr absolviert werden kann. Ziel ist es, auf diese tödliche Krankheit aufmerksam zu machen, um mittel- und langfristig mehr Gelder für Forschung und auch die Unterstützung von Betroffenen zu sammeln.  

Es ist ein Lauf für die gute Sache ab dem Burgstadion in Wiedenbrück – allein, mit Familie, mit Freunden oder Kollegen – je mehr Teilnehmer, desto besser!  

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Kontakt:
LG Burg Wiedenbrück von 1989 e.V.
Gotenweg 9
33378 Rheda-Wiedenbrück
E-Mail: vorstand@lgburg.de

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Das könnte Dich auch interessieren

LG Burg Wiedenbrück von 1989 e.V.
Unternehmen

Neueste Artikel

Latexfans feiern auf «Erotikschiff»
News aus der Welt

Leder, Latex und viel nackte Haut: Auf dem «Torture-Ship» ist alles erlaubt. Hunderte Fetisch-Fans zog es wieder auf das «Erotikschiff» - allem Regen zum Trotz.

weiterlesen...
Toter in U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gefunden
News aus der Welt

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg gehört zu den Kriminalitätsschwerpunkten Berlins. Ist dort ein 26-Jähriger im U-Bahnhof getötet worden?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie