9. Januar 2021 / In Rheda-Wiedenbrück entdeckt ...

Ein tolles Geschenk zu jeder Zeit!

Der CityGutschein der Stadt Rheda-Wiedenbrück

Rheda-Wiedenbrück hält zusammen! Viele Rheda-Wiedenbrücker haben CityGutscheine zu Weihnachten verschenkt. Auch jetzt im aktuellen Lockdown macht das Verschenken von CityGutscheinen Sinn, denn die Einlösung kann erfolgen, wenn wir wieder entspannt einkaufen oder essen gehen können. Einzelhandel und Gastronomie können den Kauf- bzw. Verzehranreiz für die Zeit nach Corona gut gebrauchen.
 
Der CityGutschein ist in diesem Sinne eine doppelt gute Geschenkidee für private Anlässe, wie auch für Unternehmen, um Beschäftigte für geleistete Arbeit zu belohnen oder zu Jubiläen zu beschenken. Neben der Westag & Getalit AG haben viele Arbeitgeber bereits Gutscheine an ihre Beschäftigten verschenkt, darunter die IG Metall, die Simonswerk GmbH, die 3 C Gruppe genauso wie viele örtliche Handwerksbetriebe.
 
Gerne hilft die Wirtschaftsförderung bei der Beschaffung der Gutscheine: nikola.weber@rh-wd.de oder einfach im Onlineportal unter https://rheda-wiedenbrueck.meinbonus.cash zum Ausdruck.
 
Schließlich noch ein Hinweis: Bis maximal 31. Januar sind noch geförderte Gutscheine über die Flora Westfalica erhältlich. Allerdings gilt weiterhin nur 1 bezuschusster Gutschein (25 % vom Gutscheinwert) pro Person ab 16 Jahre. Tel: 05242-93010 .

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Subsidiärer Schutz des mutmaßlichen Täters besteht noch
News aus der Welt

Steht Ibrahim A. unter subsidären Schutz? Über eine Rücknahme des Status für den mutmaßlichen Täter von Brokstedt ist laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge noch nicht entschieden worden.

weiterlesen...
Getöteter Junge: Schule sieht bisher keine Mobbing-Hinweise
News aus der Welt

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt noch und hält sich mit den Hintergründen zur Bluttat zurück. Bestätigt wurde allein, dass der 14-Jährige durch stumpfe Gewalt ums Leben kam.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie