19. Juni 2021 / Good Vibes

Ein behindertengerechtes Fahrzeug für die Familie von Tjark

Aktion Kinderträume

Die Wunscherfüller der Aktion Kinderträume

Das Leben von Tjark und seiner Familie aus Malente in Ostholstein ist geprägt von der schweren Krankheit des Jungen. Der 17-Jährige leidet am Di-George-Syndrom, einem angeborenen Gendefekt. Der Verein „Aktion Kinderträume“ aus Rheda-Wiedenbrück hat die Familie nun unterstützt: In dieser Woche übergab Schirmherrin Margit Tönnies ein behindertengerechtes Auto an seine alleinerziehende Mutter. Damit soll der Alltag der Familie erleichtert werden.


 
Es ist gerade einmal vier Jahre her, als Tjark aus Malente plötzlich epileptische Anfälle bekommt. Fast gleichzeitig entwickelt sich eine Narkolepsie mit Kataplexie, sprich das kurzzeitige Muskelversagen. Es vergehen aber noch zwei Jahre, ehe die Diagnosen feststehen. Bis dahin leidet Tjark unter bis zu 50 epileptischen Anfällen am Tag und Panikattacken, die ihn nach und nach immer aggressiver werden lassen.  

Der 17-Jährige lebt gemeinsam mit seiner glücklicherweise gesunden Schwester bei seiner alleinerziehenden Mutter. Nach einem der zahlreichen Krankenhausaufenthalte gab es keine psychiatrische Einrichtung, die den schwer kranken Jungen aufnehmen wollte. Daher beschloss seine Mutter gemeinsam mit der behandelnden Ärztin, sich daheim mithilfe einer Pflegekraft um ihn zu kümmern. Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Denn bei Spaziergängen muss er beispielsweise aufgrund seiner Aggressionen im Rollstuhl sitzen und fixiert werden, um keine Gefahr für sich und andere Personen zu sein. Durch Tjarks Krankheit und die häufigen Fehlzeiten verlor seine Mutter ihren Job und musste sich aufgrund der vielen Sorgen und Erlebnisse in psychiatrische Behandlung begeben.

In die Schule gehen, Ausflüge an den Strand oder in den Tierpark machen oder Schulfreunde besuchen? Für die Familie nahezu undenkbar. Ihnen fehlte bis dato ein entsprechendes Auto. Öffentliche Verkehrsmittel konnten sie wegen der unkontrollierbaren Aggressionen von Tjark nicht nutzen. Daher hat die Familie Kontakt zum Verein „Aktion Kinderträume“ aufgenommen und um Unterstützung gebeten. Und die gab es nun in Form eines behindertengerechten Autos. „Damit wollen wir den Alltag der Familie erleichtern“, sagte Schirmherrin Margit Tönnies bei der Übergabe des Fahrzeugs, dessen Anschaffungspreis von 27.500 Euro der Verein übernommen hat. 

5.000 Euro davon stammen von einer Spendenaktion von „WBG-Pooling“ aus Damme-Osterfeine. „Wir bedanken uns herzlich bei den Verantwortlichen der „WBG-Pooling“ für die großzügige Spende“, ergänzte Margit Tönnies. 

Bildzeile: v.l. Florian Langer (Autohaus Thiel), Thyra, Melanie und Tjark Fernschild, Betreuerin Sophie Jost, Margit Tönnies, Lisa Runden und Roberta Czirjak (beide „WGB Pooling“) sowie Silke Wallhorn (Aktion Kinderträume)

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lothar Wieler wird Sprecher am Hasso-Plattner-Institut
News aus der Welt

Er war eine zentrale Figur in der Corona-Pandemie. Erst kürzlich gab Lothar Wieler überraschend seinen Rückzug von der Spitze des Robert Koch-Instituts bekannt. Doch eine neue Aufgabe wartet bereits.

weiterlesen...
Genitalverstümmelung: Plan wünscht mehr Aufklärung
News aus der Welt

Die Beschneidung von Mädchen und Frauen ist immer noch ein Tabuthema in afrikanischen Communities - auch in Deutschland. Plan International fordert mehr Aufklärung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Martina Drosten gewinnt bei DANKE-Auslosung der Sparlotterie Erlebnisgutschein von Jochen Schweizer
Good Vibes

Sparlotterie verbindet sparen, Gemeinnütziges in der Region und die Chance auf Preise

weiterlesen...