18. August 2023 / Good Vibes

Ein behindertengerechtes Fahrzeug für die Familie von Klara aus Gütersloh

Aktion Kinderträume unterstützt Familie erneut, um ein behindertengerechtes Auto zu beschaffen

Das Leben von Klara und ihrer Familie aus Gütersloh ist geprägt von der schweren Krankheit des Mädchens. Die Zwölfjährige ist aufgrund zahlreicher Erkrankungen auf einen Rollstuhl angewiesen. Der Verein „Aktion Kinderträume“ aus Rheda-Wiedenbrück unterstützt die Familie seit vielen Jahren: In dieser Woche übergab Schirmherrin Margit Tönnies ein behindertengerechtes Auto an die Familie, damit der Alltag der Familie erleichtert wird.

Rückblick: Fünf Wochen vor dem errechneten Geburtstermin holen die Ärzte Klara vor zwölf Jahren per Kaiserschnitt auf die Welt. Noch am selben Tag muss das Mädchen operiert werden. Der offene Rücken wird verschlossen, außerdem ein Ommaya-Reservoir zur täglichen Punktion angelegt, weil das Kind mit einem Wasserkopf geboren wurde. Aufgrund einer Lungenzündung im ersten Lebensmonat benötigt sie auch heute noch eine Sauerstoffzufuhr. Zudem leidet Klara bei Stress und Angst unter Affekt-Krämpfen.

Es ist ein herausfordernder Alltag, den die junge Gütersloherin und ihre Familie meistern. In den ersten 18 Lebensmonaten wurden sie von einem Pflegedienst unterstützt, damit sich Klaras Mutter Anja auch um die Geschwister der Zwölfjährigen kümmern konnte. Klaras große Schwester ist glücklicherweise gesund. Ihr großer Bruder hingegen leidet seit seiner Geburt an einem Herzfehler. Operativ setzte man ihm frühzeitig einen Herzkatheter sowie -klappen ein.

Für die Aktion Kinderträume stand und steht es außer Frage, dass geholfen werden muss: 2012 unterstützte die Organisation die Eltern bei der Anschaffung eines Fahrradanhängers, 2016 bei der behindertengerechten Umgestaltung eines Badezimmers für Klara. Vor wenigen Tagen wird der Verein ein drittes Mal aktiv – und zwar bei der Anschaffung eines Mercedes Citan. Damit hat die Zeit, in der die Eltern das inzwischen ordentlich gewachsene Mädchen in ihrem Kindersitz mit Drehteller mühsam ins Auto helfen, ein Ende. Nun kann das Mädchen über eine Rollstuhlrampe hereingeschoben werden und während der Fahrt in ihrem Untersatz sitzen bleiben.

Der Verein "Aktion Kinderträume" übernimmt die Anschaffungskosten des behindertengerecht umgebauten Autos. 30.000 Euro stammen von Vorstandsmitglied Uli Hoeneß, der damit das Honorar aus einem seiner Vorträge spendet, 8000 Euro von Sabine und Johannes Hüser. Die Eheleute hatten aus Anlass einer gemeinsamen Geburtstagsfeier dazu aufgerufen, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für den guten Zweck zu spenden.

Bildzeile: v.l. Chiara Quandt (Aktion Kinderträume), Marc Birkenhake (Beresa), Silke Wallhorn ( Aktion Kinderträume) Melina, Thomas, Anja und Klara Leier, Margit Tönnies (Aktion Kinderträume), Johannes und Sabine Hüser, Lina Dissmann und Adelina Meier (beide Tönnies) sowie Dirk Mutlak (Tevex logistics)

Meistgelesene Artikel

musica da camera: Genussvolle Hörerlebnisse in der Orangerie
Veranstaltung

Am 19. Oktober startet die Reihe der klassischen Musik

weiterlesen...
Cordula Stratmann und Bjarne Mädel gemeinsam in der Stadthalle
Wusstest du das?

„Sie mich auch! Die hohe Kunst der Beleidigung“ am 7. Dezember in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...

Neueste Artikel

Griechische Stadt Volos nach Unwetter erneut unter Wasser
News aus der Welt

Erst Anfang September wurde Griechenland von einem schweren Sturmtief heimgesucht. Nun hat Starkregen die Hafenstadt Volos erneut unter Wasser gesetzt. «Menschenleben sind in Gefahr», warnt der Bürgermeister.

weiterlesen...
Urteil im Prozess um mutmaßlichen Mord an Ayleen erwartet
News aus der Welt

Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Schülerin Ayleen muss sich auf eine lange Haftstrafe einstellen. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch seine Verteidiger gehen von Mord aus. Heute soll das Urteil fallen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie