5. Dezember 2021 / Für die ganze Familie

Advent, Advent - die zweite Kerze brennt

Unsere zweite Adventsgeschichte: "Danke"

von JR

Wir wünschen Euch einen schönen Tag. Macht es Euch mit unserer zweiten Geschichte zum Advent gemütlich.

Danke

„Bist du Heiligabend bei uns? Es gibt Ente, die magst du doch so gerne.“
„Nein Mama ich kann leider nicht. Ich muss arbeiten.“
„Arbeiten!? An Heiligabend, aber du arbeitest doch fast jeden Tag. Kannst du dir nicht frei nehmen? Wir sehen dich kaum noch.“
„Das geht leider nicht. Wir haben so viel zu tun. Es gibt niemanden der für mich einspringen kann. Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei. Sorry Mama ich muss auflegen. Hab dich lieb.“
 
"Nächstes Jahr" - von wegen, wenn das so weitergeht, stehe ich hier noch bis ich zusammenbreche. Wahrscheinlich weiß ich dann nicht einmal, wie alt ich bin. Ich habe jetzt schon kaum eine Ahnung welchen Tag wir haben. Seufzend fahre ich mir mit der Hand über die Stirn und wische mir die Haare aus dem Gesicht. Durch die kalte Luft bekomme ich eine Gänsehaut. Nach einem Blick auf die Uhr stelle ich fest, dass es schon fünf ist – ich bin seit elf Stunden hier. Vielleicht kann ich ja gleich gehen. Es schien ruhiger zu werden. Noch einen schnellen, tiefen Atemzug und ich begebe mich wieder in die Hölle.

Die Tür wird aufgestoßen. „Tara kommst du bitte. Wir haben einen Notfall.“
Nein bitte, nicht noch einen. Schnell die Maske an. Dann die Brille auf und die Kapuze über den Kopf. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich das jetzt schon gemacht habe, aber es ist inzwischen Routine.
 
Nach drei weiteren Stunden werfe ich einen letzten Blick über die Station. Wir haben eine weitere Person verloren. Ich fühle nichts außer Leere und unglaubliche Müdigkeit. Ich schäle mich aus dem Anzug und verlasse die Intensivstation. Müde Gesichter kommen mit entgegen. In gut 10 Stunden werde ich auch wieder eines von ihnen sein.
 
Schnelle Schritte reißen mich aus meinen Gedanken. Oh Gott, bitte nicht noch einen Notfall. Mehrere Leute rennen zu den Fenstern.
 
Draußen vor dem Haupteingang steht eine große Menschenmenge. Alle halten eine Kerze in der Hand und tragen eine Maske.  Sie schauen zu uns auf und in ihren Augen kann man sehen, dass sie lächeln. Ganz vorne wird ein Banner ausgerollt. In Großbuchstaben steht dort DANKE geschrieben. Mir wird warm ums Herz.
 
Jetzt weiß ich wieder welchen Tag wir haben – es ist der zweite Advent.

Foto: Pixabay / Innviertlerin

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

CSD soll Signal gegen «Rollback» queerer Rechte sein
News aus der Welt

Queerfeindliche Straftaten nehmen zu. Umso wichtiger ist es nach Einschätzung mehrerer prominenter Politiker, beim CSD Flagge zu zeigen.

weiterlesen...
CDU zu Protesten auf Mallorca: Urlauber sichern Jobs
News aus der Welt

Auf Mallorca ist der Unmut über Massentourismus bei einigen groß. Auch die deutsche Politik hat eine Meinung zu den Protesten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zauberin Zara Finjell verzaubert
Für die ganze Familie

Das St. Pius Gemeindehaus in Rheda-Wiedenbrück verwandelte sich am 18. Juni in einen Zaubersaal

weiterlesen...
Staddy's mobile Hundeschule feiert zweijähriges Jubiläum
Für die ganze Familie

Spendenaktion für die Rettungshundestaffel am 29.06 von 09:00 - 12:00 Uhr

weiterlesen...