22. Dezember 2021 / Für die Karriere

Potentialanalyse stellt Weichen in den Beruf

Berufsorientierung

Auch in der aktuellen Zeit kommt der frühzeitigen Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern eine große Bedeutung zu. Unter Einhaltung strengster Corona-Regeln wird das Angebot der Potentialanalyse bei Pro Arbeit durchgeführt. 

In der Potentialanalyse dreht sich für die Teilnehmenden der achten Klassen jeweils einen Tag lang alles um das Erkunden der individuellen Stärken und möglicher beruflicher Interessen. Im Rahmen des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) widmen sie sich dabei verschiedenen praktischen Aufträgen in Einzel- und Gruppenarbeit, bei deren Erledigung sie vom geschulten Team begleitet werden, um zielgerichtet mehr über die eigenen Talente sowie die Wünsche für das spätere Berufsleben herauszufinden. 

Bei den praktischen Aufgaben achten die Beobachterinnen und Beobachter nicht nur auf die Lösungskompetenz der Teilnehmenden, sondern auch auf Stärken wie die Kommunikation im Team. Größtmögliche Sicherheit bieten dabei die Einhaltung strenger Abstands- und Hygienevorschriften sowie die konsequente 2G plus-Regelung der Teamer: Alle Teammitglieder sind geimpft oder genesen und zusätzlich aktuell negativ getestet.

Trotz der Pandemie können sich alle Beteiligten auch im aktuellen Durchlauf im Haus der Ausbildung über motivierte Teilnehmende und reibungslose Abläufe freuen. »Die gute Abwicklung ist nur möglich durch die jahrelange Zusammenarbeit mit den Schulen und unser erfahrenes Team«, erläutert Holger Helbig, Ansprechpartner für den Übergang Schule-Beruf bei Pro Arbeit. Daniela Sander, Pro Arbeit-Mitarbeiterin im Bereich Berufsorientierung, zeigt sich ebenfalls mit der hohen Schülerbeteiligung sowie der engagierten Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler zufrieden: »Wir freuen uns über deren großes Interesse an der Berufsorientierung. Pro Arbeit leistet auf diese Weise einen wichtigen Beitrag dazu, die Fachkräfte von morgen für einen Beruf im Kreis Gütersloh zu begeistern.«
 
Bild: Erfolgreiches Team für die Berufsorientierung bei Pro Arbeit: (v. l.) Daniela Sander (Fachbereich Übergang Schule-Beruf), Jana Lammert, Sara Lina Treptow, Christina Weeke, Catrin Geldmacher, Inga Künne und Nataliya Ndabamenye (Teamerinnen der Potentialanalyse) sowie Holger Helbig (Fachbereich Übergang Schule-Beruf)

Meistgelesene Artikel

Elf Dienstjubilare bei der Kreissparkasse Wiedenbrück
Partner News

»Treue und langjährig erfahrene Mitarbeiter sind das Grundkapital jedes Unternehmens«

weiterlesen...
Lebensmittelspende für Familien aus Rheda-Wiedenbrück
Good Vibes

Tönnies spendet 312 Pakete an die Tafel

weiterlesen...
Kreis setzt neue Quarantäneregeln um, Quarantäne für viele ausgesetzt
Aktuell

Frei testen nach sieben Tagen mit PCR-Test möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Offenes Singen in März verschoben
Aktueller Hinweis

Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde

weiterlesen...
Mütter mit Covid-19 können bedenkenlos stillen
News aus der Welt

Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Nationale Stillkommission empfehlen Müttern, ihr Baby auch bei einer Covid-Infektion zu stillen. Eine Studie bestätigt, dass davon wenig Gefahr fürs Kind ausgeht.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Ausbildung 2022: Werde jetzt ein lokalpionier!
Für die Karriere

Starte Dein Ausbildung bei uns

weiterlesen...
Werde Teil des Teams von Fahrzeughaus Kellner!
Für die Karriere

Kfz-Mechatroniker (m/w/d) gesucht

weiterlesen...