7. Juli 2021 / Beratung und Hilfe

Beratungsangebot der Fachstelle Frühe Hilfen und Kinderschutz

Nicole Korfmacher und Malgorzata Herman bieten Beratung und Unterstützung

Wer mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeitet oder in regelmäßigem Kontakt zu ihnen steht, der trägt auch Verantwortung für das Wohlergehen der Heranwachsenden. Damit das Kindeswohl in jeder Situation gewahrt wird, gibt es anonyme Beratungsangebote bei geschulten Fachkräften. 
Zu denen gehören Nicole Korfmacher und Malgorzata Herman von der Fachstelle Frühe Hilfen und Kinderschutz im Fachbereich Jugend, Bildung und Sport der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Alle Personen, die hauptberuflich oder nebenamtlich auf Honorarbasis mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, können die kostenfreie Beratung in Anspruch nehmen. Gemeinsam mit Nicole Korfmacher und Malgorzata Herman wird das Gefährdungsrisiko eingeschätzt, die möglichen Anzeichen für Kindeswohlgefahr beurteilt und bei Feststellung von akuter Gefahr, werden die notwendigen Schritte eingeleitet.

„An uns können sich nicht nur Erzieherinnen und Erzieher, Lehrende, Ärzte oder Sozialpädagogen wenden, wir stehen auch gerne den Menschen mit Rat und Tat zur Seite, die vielleicht nicht in erster Linie in Kontakt zu Heranwachsenden stehen“, betonen Nicole Korfmacher und Malgorzata Herman. „Das können beispielsweise auch Busfahrer und Busfahrerinnen sein, die im morgendlichen Schulverkehr mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.“ Auch Fußballtrainer, Ehrenamtliche in den Vereinen und Nachhilfelehrer als Honorarkräfte können beispielsweise das Beratungsangebot in Anspruch nehmen. 

Am 25. Juni fand eine Auftaktveranstaltung der Kinderschutzfachkräfte aus den unterschiedlichen Institutionen und Träger wie z.B. Schulsozialarbeit, Erziehungsberatungsstellen, Caritas, Diakonie, FARE, VHS OGGS, Burkhard-Kramer-Stiftung, VKM, AWO statt. Künftig sollen regelmäßige Treffen eine enge Vernetzung, die Weitergabe von Wissen und eine Übersicht, welcher Kontakt zu welcher Institution gehört, ermöglicht werden. Durch gemeinsame Veranstaltungen soll auch ein engerer Austausch und zukünftige Kooperationen erfolgen.

Für anonyme Beratungen stehen Nicole Korfmacher und Malgorzata Herman unter 05242 963 582 (Korfmacher) und unter 963 606 (Herman) und per Mail (m.herman@rh-wd.de und n.korfmacher@rh-wd.de) zur Verfügung. 

Bildzeile v.l.: Nicole Korfmacher und Malgorzata Herman bieten Beratung und Unterstützung für die Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. 
Quelle und Foto: Stadt Rheda-Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verletzte nach Messerangriff aus Krankenhaus entlassen
News aus der Welt

Nach einer Messerattacke im Herzen des EU-Viertels in Brüssel dauern die Ermittlungen an. Die Staatsanwaltschaft geht aber nicht von einem extremistischen oder terroristischen Vorfall aus.

weiterlesen...
Messerangriff - Hamburgs Senatorin weist Vorwürfe zurück
News aus der Welt

Die Hamburger Bürgerschaft befasst sich am Mittwoch mit der tödlichen Messerattacke. Die AfD-Fraktion hat das Thema zur Aktuellen Stunde angemeldet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neues Jahr, neue Pläne und neuer Handytarif
Beratung und Hilfe

Jetzt mit Freunden und Familie dank günstiger Tarife in Kontakt bleiben!

weiterlesen...
Orange Day: Zeichen setzen gegen Gewalt an Frauen
Beratung und Hilfe

Gewalt gegen Frauen ist oft verdeckt, aber allgegenwärtig.

weiterlesen...