2. Juni 2020 / Aufklärung

POL-GT: PKW-Aufbrüche in Wiedenbrück

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen

Rheda-Wiedenbrück (MS) - Zwischen Donnerstagabend (28.05., 23.30 Uhr) und Samstagmorgen (30.05., 08.15 Uhr) kam es in Rheda-Wiedenbrück zu mehreren PKW-Aufbrüchen.

In der Cäcilienstraße manipulierten die unbekannten Täter die Türschlösser eines Mercedes und eines BMW. Aus dem Mercedes entwendeten die Täter insgesamt acht Außenleuchten, eine Geldbörse sowie ein Parfum. Aus dem BMW wurde nach bisherigen Angaben nichts entwendet.

In der Siechenstraße schlugen unbekannte Täter mit einem Metallstab das linke Dreiecksfenster eines Mercedes ein. Des Weiteren entwendeten sie den Ersatzreifen aus dem Kofferraum, entfernten die Abdeckung des Motors und bohrten ein Loch in den Dieseltank, möglicherweise um Diesel abzuzapfen.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat am Wochenende in der Cäcilienstraße oder in der Siechenstraße bzw. in deren Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hitzewelle in Italien: Höchste Warnstufe in 17 Städten
News aus der Welt

Seit Tagen ächzt Italien unter einer Hitzewelle. Betroffen sind sowohl Urlaubsregionen am Meer als auch viele Städte. Für 17 große Städte gilt nun höchste Hitze-Alarmstufe.

weiterlesen...
Mann am Ammersee getötet - Verdächtiger gefasst
News aus der Welt

Ein 74-Jähriger wird in seinem Haus am Ammersee mit einem Messer tödlich verletzt. Der Verdächtige entkommt, es folgt eine öffentliche Fahndung. Diese hatte jetzt Erfolg.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Organspende: Informiere Dich für eine bewusste Entscheidung!
Aufklärung

Jeder hat das Recht, über seinen eigenen Körper zu bestimmen - Informiere Dich jetzt!

weiterlesen...
Die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen im Kreis Gütersloh
Aufklärung

IHK-Umfrage: Wirtschaft im Kreis Gütersloh vor großen Herausforderungen

weiterlesen...