29. April 2020 / Aufklärung

POL-GT: Bahnfahrt ohne Schutzmaske mit Folgen

Strafverfahren eingeleitet

Rheda-Wiedenbrück (MK) - Am Dienstagabend (28.04., 23.20 Uhr) kam es in einer Regionalbahn, auf dem Weg von Bielefeld nach Rheda-Wiedenbrück, zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Zugbegleiter und einem Reisenden.

Ein 32-jähriger Mann aus Gütersloh wurde im Zug durch den Zugbegleiter angesprochen, da er keine momentan erforderliche Schutzmaske trug. Im Rahmen der Kontrolle zeigte sich weiterhin, dass der Gütersloher auch nicht im Besitz eines gültigen Fahrerscheins war. Zudem stand der Mann dem Eindruck nach unter deutlichem Alkoholeinfluss. In der Folge gab es zunächst während des Aufenthalts am Bahnhof Gütersloh eine verbale Auseinandersetzung. Als der 32-Jährige wegen der Kontrollmaßnahme den Ausstieg verpasste, wurde die Stimmung zunehmend aggressiver und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Gütersloher und dem Zugbegleiter.

Im Bahnhof Rheda-Wiedenbrück konnten eingesetzte Polizeibeamte auf das Geschehen einwirken und die Situation auflösen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der 32-jährige Gütersloher muss sich nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beförderungserschleichung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

 

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Camper-Hausmesse 2024: Die thiel gruppe bietet ein abwechslungsreiches Programm
Veranstaltungstipp

Vorträge, Camping-Schnäppchenmarkt, Große Technik- und Zubehörausstellung und vieles mehr nicht verpassen

weiterlesen...
Mülltrennung ist kinderleicht!
Good Vibes

Besuch auf dem Recyclinghof

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwölfjährige Ukrainerin mit Prothesen startet bei Marathon
News aus der Welt

Im Frühjahr 2022 verlor Jana Stepanenko infolge eines russischen Raketenangriffs ihre Beine. Nun möchte die zwölfjährige Ukrainerin einen Teil des traditionsreichen Boston-Marathons mitlaufen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen im Kreis Gütersloh
Aufklärung

IHK-Umfrage: Wirtschaft im Kreis Gütersloh vor großen Herausforderungen

weiterlesen...