18. August 2020 / Aufklärung

17-Jähriger nach Ladendiebstahl gestellt

13 Flaschen Rum gestohlen

von TW

Es zeigt sich wieder einmal, dass sich Ladendiebstahl nicht lohnt, sondern richtig Ärger bringt. Das mußte ein 17-Jähriger erfahren, der 13 Flaschen hochpreisigen Rum in einem Lebensmittelmarkt in eine Einkaufstasche gepackt hat. Der Dieb konnte letzendlich von der Polizei gestellt werden.

Pressemitteilung Polizei NRW Gütersloh:
Rheda-Wiedenbrück (MK) - Am Montagabend (17.08., 19.55 Uhr) wurde die Polizei über einen flüchtigen Ladendieb informiert, der zuvor in einem Supermarkt an der Bahnhofstraße im Ortsteil Rheda hochpreisige Alkoholika gestohlen hatte.

Der Dieb hatte im Lebensmittelmarkt 13 Flaschen Rum in eine Einkaufstasche gepackt. Zudem steckte er noch drei Packungen Heftzwecken in die Tasche. Anschließend versuchte er den Markt durch den Eingangsbereich zu verlassen. Ein Zeuge beobachtete das Geschehen und versuchte den Ladendieb noch vor dem Verlassen des Geschäftes aufzuhalten. Hier kam es zu einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge der Ladendieb seine Beute zurückließ und zu Fuß in Richtung Kleine Straße flüchtete.

Ein weiterer aufmerksamer Zeuge konnte den flüchtenden Täter zunächst mit seinem Pkw verfolgen. Hierbei wählte der Mann bereits den Polizeiruf. Im weiteren Verlauf stellte der Zeuge seinen Pkw ab und lief dem Ladendieb bis zum Schlosspark zu Fuß hinterher. Hier übernahmen die Polizeibeamten und stellten den Dieb.

Bei dem Ladendieb handelte es sich um einen 17-jährigen Jugendlichen, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der 17-Jährige wurde nach ersten polizeilichen Ermittlungen an das zuständige Jugendamt übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/