5. Oktober 2017 / Allgemeines

zdi-Schülerlabor an der Gesamtschule eröffnet

Alle örtlichen Schulen können es nutzen

zdi-Schülerlabor an der Gesamtschule eröffnet

Im Bild: Laurien Brandes, Lilli Zwoll, Laura Thielsch (sitzend) zeigen (stehend v.l.) Bürgermeister Theo Mettenborg, Gregor Frankenstein (zdi), Albrecht Pförtner (Pro Wirtschaft Gütersloh), Christiane Kociszewska (Gesamtschulleiterin), Phil Wolff, Alend Habib (beide Schüler), Sascha Müller und Josipa Kovac (beide Lehrer) ihren selbst produzierten Film.

Digitale Medien gehören zur Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern. Das wird in der Gesamtschule ab sofort mit dem zdi-Labor Digitale Medien aufgegriffen. Dort können die Gesamtschüler mit iPads, Filmkameras, Schnittrechnern und weiterem hochwertigen Equipment Videos produzieren.

Zdi (»Zukunft durch Innovation«) ist eine Initiative des Wissenschaftsministeriums und dient dazu, den Nachwuchs in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – also den klassischen MINT-Fächern – zu fördern. »Ich freue mich, dass wir so ein innovatives Konzept den Schülerinnen und Schülern unserer Stadt anbieten können«, zeigte sich Bürgermeister Theo Mettenborg von dem Medien-Labor beeindruckt. Alle Schulen in Rheda-Wiedenbrück können das Equipment nutzen.

In Nordrhein-Westfalen gibt es insgesamt 44 zdi-Netzwerke und 50 Schülerlabore.

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: