10. Oktober 2018 / Allgemeines

Tempokontrollen am Postdamm und der Kapellenstraße

Schnell passiert...

Tempokontrollen am Postdamm und der Kapellenstraße

Schön regelmäßig unregelmäßig kontrolliert die Polizei im Kreis Gütersloh die Geschwindigkeiten auf den Straßen. Lintel ist dabei ein oft besuchtes Pflaster.

Am Montag, den 8.10.2018 wurden zwischen 16 und 21 Uhr 111 Fahrzeuge auf dem Postdamm geblitzt (71 mal Verwarngeld 30 mal Bußgeldverfahren).

Einer der Autofahrer wurde mit 114 km/h bei erlaubten 50 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gemessen. Ihn erwarten 240 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Doch auch an der Kapellenstraße im Tempo-30-Bereich innerhalb geschlossener Ortschaften wurde am 5.10.2018 zwischen 7 und 11.15 Uhr geblitzt. Hier betrug die »Ausbeute« 55 Fahrzeuge (51 mal Verwarngeld, 4 mal Bußgeld).

Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer mit 75 km/h, den ein Bußgeld von 200 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte in Flensburg erwarten. Zudem darf sich ein weiterer Fahrer auf ein Fahrverbot einstellen.

Kommentar:
Es ist schnell passiert und manchmal auch gar nicht so bewusst, dass man etwas schneller unterwegs ist als erlaubt. Kontrollen sind daher nur folgerichtig. Wir kennen die Regeln, also sollten wir uns über die Konsequenzen nicht aufregen, wenn wir erwischt werden.

Wer die Meldungen der letzten Zeit mitverfolgt, findet neben den leichten Geschwindigkeits-Übertretungen aber nahezu immer auch vermutlich Unbelehrbare, die so schnell unterwegs sind, dass sie zu Recht aus dem Verkehr gezogen werden.

Wir sollten uns vor Augen führen, welche Schrecken und welches Leid bei einem Unfall mit Verletzten oder gar Toten entstehen. Ist die Einhaltung eines Termins oder der Fahrspaß das Risiko wert?

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Feuerwehr findet letztes Erdrutsch-Opfer auf Ischia
News aus der Welt

In der Nacht zum 26. November war es wegen starker Regenfälle auf der italienischen Mittelmeerinsel zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Nun ist die letzte Vermisste gefunden worden.

weiterlesen...
Der Schmerz von Illerkirchberg
News aus der Welt

Fassungslosigkeit und Wut herrschen nach der tödlichen Gewalttat auf einem Schulweg in Illerkirchberg. Es wird viel geweint, getrauert - und angeklagt. Der Fall hat eine politische Dimension.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...