26. April 2019 / Allgemeines

Tempo zu hoch und Überholverbot missachtet

Unfall mit drei Leichtverletzten

Unfallmeldung

Am Donnerstag (25.4.2019) kam es um 20.10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bielefelder Straße.

Dort war ein 23-jähriger Rheda-Wiedenbrücker mit seinem Mercedes von Wiedenbrück in Richtung Gütersloh unterwegs. Nach Zeugenaussagen hatte er deutlich zu schnell fahrend im Überholverbot bereits mehrere andere Fahrzeuge überholt, als er sich einem VW Caddy eines 65-jährigen Güterslohers näherte und diesen zu überholen beabsichtigte.

Der Caddyfahrer war allerdings gerade dabei, im Bereich Schledebrück nach links in den Hilgenbusch abzubiegen. Folglich krachte der überholende Mercedes in die Seite des Caddy. Das abbiegende Fahrzeug überschlug sich durch die Wucht des Aufpralls und wurde dann gegen das Brückengeländer hinter der Einmündung geschleudert.

Dabei wurde der 65-Jährige leicht verletzt. Der 23-Jährige blieb ohne Blessuren; seine beiden 42 und 44 Jahre alten Mitfahrer wurden jedoch leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück gebracht.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der  Sachschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro.

Die B 61 war im Bereich der Unfallstelle zweitweise komplett gesperrt.