12. März 2020 / Allgemeines

Silbernes Ordinationsjubiläum von Pfarrer Moritz und Pfarrer Fischer

Impressionen vom Gottesdienst und Empfang


Zur Feier von 50 Jahren Ordination hatte ie Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde am Sonntag, den 8. März, um 15 Uhr in die Stadtkirche Rheda eingeladen. Mit einem gesamtgemeindlichen Festgottesdienst wurde das silberne Ordinationsjubiläum von Pfarrer Rainer Moritz und Pfarrer Ralf Fischer begangen. Beide Pastoren wurden vor 25 Jahren ordiniert, waren zeitgleich in der Kirchengemeinde vor Ort tätig und predigten am Sonntag über ihrem Ordinationsspruch.

Die Ordination ist die offizielle, kirchliche Beauftragung zum „Dienst an Wort und Sakrament“ und Voraussetzung für die Tätigkeit als Pastor oder Pastorin. Sie berechtigt, das Evangelium öffentlich zu verkündigen, zu taufen und die Feier des Abendmahls zu leiten. Die Verleihung der Ordination gilt über die berufliche Arbeit hinaus auf Lebenszeit. Gestaltet wird der Jubiläumsgottesdienst vom gesamten Pfarrteam der Versöhnungs-Kirchengemeinde und Mitgliedern des Presbyteriums. Musikalisch wirktenn der Kirchenchor unter der Leitung von Angelika Riegel und Instrumentalisten mit. Anschließend waren alle Gottesdienstbesucher und Gäste zu einem Empfang in das Gemeindehaus an der Schulte-Mönting-Straße eingeladen.


Pfarrer Rainer Moritz wurde am 25. Februar 1995 durch den damaligen Superintendenten des Kirchenkreises Soest, Manfred Selle, in der Pauluskirche in Werl ordiniert. Dort war er als Pastor im Hilfsdienst (heute „Pfarrer im Probedienst“) tätig. Als Text für die Ordinationsansprache wählte Selle den Wochenspruch aus Hebräer 3: „Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht!“ Ein halbes Jahr nach der Ordination, genau am 8. Oktober 1995, hat Moritz seine pastorale Tätigkeit in der hiesigen evangelischen Gemeinde, damals noch die „Evangelische Kirchengemeinde Rheda“, begonnen. Im Herbst dieses Jahres soll darum sein 25jähriges Gemeindejubiläum gefeiert werden.

Pfarrer Ralf Fischer war achteinhalb Jahre lang bis 2010 in Rheda als Pfarrer tätig. Seit 10 Jahren arbeitet er am Pädagogischen Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen in Villigst. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die religionspädagogische Aus- und Fortbildung von Erzieherinnen. Da er noch in Rheda wohnhaft ist, engagiert er sich weiterhin ehrenamtlich in der Versöhnungs-Kirchengemeinde. Fischer wurde am 5. Februar 1995 in der Christuskirche in Bielefeld/Senne 1 durch Superintendent Dieter Kratzenstein, Landeskirchenrat Alfred Keßler und Pfarrer Dr. Reichert ordiniert. Fischer war zu der Zeit als Pastor im Hilfsdienst mit einer halben Stelle in der Christus-Kirchengemeinde Senne 1 und mit einer halben Stelle im Altenheim an der Rosenhöhe tätig. Das biblische Votum seiner Ordination steht in 2. Korinther 4, 6+7: „Gott, der da sprach: Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsre Herzen gegeben, dass die Erleuchtung entstünde zur Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes in dem Angesicht Jesu Christi.“
 
 

Neueste Artikel:

Ehrlicher Finder meldet sich bei der Polizei
Polizeimeldung

Hinweise oder Angaben zu dem Geld in dem Umschlag erbeten

weiterlesen...
Wir möchten IHR Held sein! Werden SIE unser Fan!
Partner News

SKW Haus und Grund auf Instagram und Facebook

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: