19. September 2017 / Allgemeines

Schwarzer VW beschädigte Hydranten

Wasserflut nach Unfallflucht

Schwarzer VW beschädigte Hydranten

Beim Rangieren hat ein schwarzer VW am Freitag, den 15.9.2017 etwa um 18.00 Uhr einen ungesicherten Wasseranschluss an der Holtkampstraße in Höhe Hausnummer 66 im Baugebiet Kaiserforst beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Das Wasser spritzte fontänenartig aus dem beschädigten Hydranten auf die Straße und das angrenzende Baugrundstück. Dieses wurde dabei teilweise geflutet. Der Zufluss des Hydranten konnte erst durch die eingesetzte Feuerwehr abgedreht werden. Ob es durch das ausgetretene Wasser zu Schäden am Rohbau gekommen ist oder ggf. im Nachhinein noch kommen kann, steht noch nicht fest.

Nach Zeugenaussagen vor Ort hatte eine Mutter mit ihren Kindern den Unfall beobachtet und kann möglicherweise weitere wichtige Hinweise zum Verursacher geben. Das zuständige Verkehrskommissariat bittet diese Frau dringend sich unter Tel. 05242 4100-0 zu melden.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Landesinnenministerium: Polizeiliche Einsatzlage in Albstadt
News aus der Welt

In Albstadt auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz. Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

weiterlesen...
Leichen auf Müllkippe in Kenia: Weitere Körperteile gefunden
News aus der Welt

Ein grausiger Fund mehrerer Frauenleichen auf einer Müllkippe erschüttert die kenianische Öffentlichkeit. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen - und sieht sich Misstrauen ausgesetzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie