Aktuelles

Schöner Tag im Kletterpark

Schöner Tag im Kletterpark

Foto: Eltern und Kinder konnten während des Nachmittags im Kletterpark ihren sonst stressigen Alltag vergessen und sich selbst ausprobieren. 

Immer noch fordert die Alltagsbewältigung Alleinerziehende in besonderer Weise heraus. Dabei kommt gemeinsame Zeit der Mütter oder Väter mit ihren Kindern häufig zu kurz. Daher wurde das Angebot der Gleichstellungsbeauftragten sehr gut angenommen: Insgesamt 25 Eltern und Kinder verbrachten einen Tag im Kletterpark »Grenzenlos«.

Das Team des inklusiv arbeitenden Kletterparks erklärte zunächst am Boden, worauf die Teilnehmer achten müssen. Nachdem alle den Versuchsparcours durchlaufen hatten, ging es dann in die Höhe. Das »Grenzenlos«-Team machte Mut, bewahrte Ruhe und gab viele Tipps.

»Die Erfahrung, sich aufeinander verlassen zu können und zu müssen, wurde für alle auf den schmalen Balken in fünf Metern Höhe greifbar«, erzählt Gleichstellungsbeauftragte Susanne Fischer.

Oftmals erleben sich die Mütter und Väter im Alltag allein gelassen bei vielen Entscheidungen. Der schmale finanzielle Hintergrund ist dabei nur ein weiterer Aspekt, der das Leben belastet. Das Vertrauen in die eigene Kompetenz und die der Teampartner wurde beim Klettern gestärkt.

Nach drei Stunden ging es für die Gruppe zurück nach Rheda-Wiedenbrück. »Im Rückblick hat die eine oder andere dann über ihren eigenen Mut gestaunt«, freut sich Susanne Fischer.

Das nächste Treffen findet am Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr beim Geburtstagsfrühstück des Fördervereins der Flora Westfalica im Rahmen des 30-jährigen Bestehens statt.

Susanne Fischer freut sich über neue Teilnehmer und ist telefonisch unter 05242 963 266 oder per E-Mail an susanne.fischer[at]rh-wd.de erreichbar.

Teile diesen Artikel: