7. März 2019 / Allgemeines

Sattelzug um 8,6 Tonnen überladen

LKW-Kontrollen auf der B64

Polizeimeldung

Mittwochnachmittag (6.3.2019) hat der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh auf der Gütersloher Straße (B 64) Schwerverkehrskontrollen durchgeführt und dabei erhebliche Fehlverhalten festgestellt.

Ein Sattelzug-Fahrer verstieß beispielsweise gravierend gegen die Sozialvorschriften sowie das Arbeitszeitgesetz.

Bei einem niederländischen Sattelzug, der mit Schweinen beladen war, wurde das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen um 8,6 Tonnen überschritten. Der Fahrer musste vor Ort eine Sicherheitsleistung von 220,– € bezahlen. Außerdem bekommt er einen Punkt in Flensburg. Nach dem Risikoeinstufungsverfahren von Unternehmen (Verordnung (EG) Nr. 1071/2009) wird diese Überladung als schwerer Verstoß gewertet. Dem Tiertransporter wurde die Weiterfahrt bis zum Schlachthof in Rheda gestattet.

Gegen die Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Lkw-Kontrollen im Kreis Gütersloh zur Unfallprävention werden konsequent und regelmäßig fortgesetzt.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Der 1. Mai oder
Wusstest du das?

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Streetfood Festival erstmals im Flora-Westfalica-Park
Veranstaltungstipp

Schlendern und Schlemmen am ersten Mai-Wochenende

weiterlesen...
Das Gül Gym ist Deine Kampfsportschule aus Rheda!
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Hier bildest Du Dich und Deine Fähigkeiten weiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tote und Verletzte nach schweren Stürmen im Süden der USA
News aus der Welt

Tornados, Hagel, Hitze: Erneut macht sich die Klimakrise in den USA bemerkbar. Das Extremwetter fordert mehrere Menschenleben. Diesmal trifft es besonders die Staaten Texas, Oklahoma und Arkansas.

weiterlesen...
Zwölf Verletzte an Bord eines Flugzeugs durch Turbulenzen
News aus der Welt

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind Menschen durch Turbulenzen während eines Flugs verletzt worden. Nach einem Flug von Doha nach Dublin müssen acht Personen ins Krankenhaus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie