7. März 2019 / Allgemeines

Sattelzug um 8,6 Tonnen überladen

LKW-Kontrollen auf der B64

Polizeimeldung

Mittwochnachmittag (6.3.2019) hat der Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh auf der Gütersloher Straße (B 64) Schwerverkehrskontrollen durchgeführt und dabei erhebliche Fehlverhalten festgestellt.

Ein Sattelzug-Fahrer verstieß beispielsweise gravierend gegen die Sozialvorschriften sowie das Arbeitszeitgesetz.

Bei einem niederländischen Sattelzug, der mit Schweinen beladen war, wurde das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen um 8,6 Tonnen überschritten. Der Fahrer musste vor Ort eine Sicherheitsleistung von 220,– € bezahlen. Außerdem bekommt er einen Punkt in Flensburg. Nach dem Risikoeinstufungsverfahren von Unternehmen (Verordnung (EG) Nr. 1071/2009) wird diese Überladung als schwerer Verstoß gewertet. Dem Tiertransporter wurde die Weiterfahrt bis zum Schlachthof in Rheda gestattet.

Gegen die Fahrer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Lkw-Kontrollen im Kreis Gütersloh zur Unfallprävention werden konsequent und regelmäßig fortgesetzt.

Neueste Artikel:

Gegen den Fachkräftemangel
Für die Karriere

Pro Arbeit unterstützt Ausbildungsbetriebe

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Bezirksschützenfest 2021 wird abgesagt
Allgemeines

Bezirksverband Wiedenbrück e. V.

weiterlesen...