25. Juli 2017 / Allgemeines

Rheda-Wiedenbrück radelt wieder für ein gutes Klima

Stadtradeln 2017

Rheda-Wiedenbrück radelt wieder für ein gutes Klima

Bürgermeister Theo Mettenborg ruft alle Rheda-Wiedenbrücker auf, beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzumachen: »Radfahren ist pure Lebensfreude! Umso besser, wenn beim STADTRADELN Fitness und Klimaschutz gemeinsam profitieren!«

Nach dem guten Echo im vergangenen Jahr macht die Stadt wieder bei der bundesweiten Aktion STADTRADELN des Klimabündnisses mit. Vom 4. bis zum 24. September wird in Teams geradelt. Direkt nach den Sommerferien sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt – und auch alle Pendler, die hier arbeiten – aufgerufen, das Auto stehen zu lassen und öfter auf das Fahrrad umzusteigen. Unter den fleißigsten Radlern werden nach der Aktion wertvolle Preise verlost. Vor allem soll die Aktion aber das Bewusstsein für klimafreundliche Mobilität wecken.

Auf www.stadtradeln.de/rheda-wiedenbrueck ist die direkte Anmeldung möglich. Dort werden die erradelten Kilometer online gesammelt. »Es ist alles ganz einfach und soll vor allem Spaß bereiten. Und weil jeder geradelte Kilometer das Klima schützt: Machen Sie mit!« ist auch der Appell von Klimaschutzmanager Hans Fenkl, der die Aktion wieder organisiert.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland, 149 Millionen Tonnen, entstehen im Straßenverkehr. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur rund 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden. Im vergangenen Jahr hatten über 300 Rheda-Wiedenbrücker am STADTRADELN teilgenommen und mit den eingetragenen Kilometern rund 12 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Interessierte wenden sich an Klimaschutzmanager Hans Fenkl, Telefon: (0 52 42) 96 33 01, E-Mail: hans.fenkl[at]rh-wd.de.

Weitere Infos: www.rheda-wiedenbrueck.de, www.stadtradeln.de und www.klimabuendnis.org