22. November 2019 / Allgemeines

Rap und Hip Hop Show

Bühne für junge Talente aus dem Kreis Gütersloh

RapHipHopShow

Bauteil 5 und Jugendtreff Indoor veranstalten Rap und Hip Hop Show
 
Gütersloh (gpr). Die beiden städtischen Jugendeinrichtungen aus Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück tun sich auch dieses Jahr zusammen, um jugendlichen Musikern und Musikerinnen aus dem Kreis Gütersloh eine Bühne zu geben. Der Jugendtreff Bauteil5 (Gütersloh) und der Jugendtreff Indoor (Rheda-Wiedenbrück) veranstalten am 30. November, ab 17 Uhr eine Rap & Hip Hop Show. Veranstaltungsort ist der Jugendtreff Indoor in Rheda-Wiedenbrück, Wilhelmstraße 35. Hier erhalten 16 bis 20 junge Talente des Kreises die Möglichkeit, ihre selbstverfassten Songs vor einem großen Publikum zu präsentieren. Einige von den Acts sind Besucher der beiden Jugendeinrichtungen. Sie arbeiten gemeinsam mit den Mitarbeitenden an ihren Songs, nehmen diese in den jeweiligen Tonstudios auf und erhalten durch die Rap und Hiphop Show die Möglichkeit, ihre kreative und musikalische Arbeit nach außen zu tragen. Zur Motivation der jungen Künstler wird der Künstler „Bato“ als Hauptact auftreten. Der junge Rapper ist auf Plattformen wie YouTube und Spotify bekannt für mehrere Songs – darunter „Ich hebe mein Glas“. Moderiert wird die Show ebenfalls von Jugendlichen der Einrichtungen. Weitere Infos beim Bauteil 5 unter bauteil5@guetersloh.de oder Telefon 05241-211860.
 
 
 

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wermelskirchener Babysitter nennt seine Taten «abscheulich»
News aus der Welt

Der 45-jährige Mann, der über Jahre Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat sich erstmals vor Gericht geäußert. Mehr als 120 Taten werden ihm vorgeworfen.

weiterlesen...
«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
News aus der Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...