17. September 2018 / Allgemeines

Randale im Zug durch Fußball-Hooligans

11 Streifenwagen angerückt

Randale im Zug durch Fußball-Hooligans

Nach der Fußballbegegnung SC Verl - SC Rot Weiß Essen randalierte eine Gruppe von rund 19 Personen in den Zugabteilen des Regionalexpress auf ihrer Heimreise der Art, dass das Bahnpersonal die Polizei um Hilfe bat. Den zumeist alkoholisierten Personen wurde seitens der Bahn für diesen Zug auf Grund ihres Verhaltens die weitere Beförderung verwehrt.

Die Polizei rückte mit 11 Streifenwagen und einem Diensthund an und hatte die Lage schnell unter Kontrolle. Insgesamt mussten vier Personen in Gewahrsam genommen und fünf Strafverfahren u.a. wegen Widerstand gegen die Polizei und Beleidigung eingeleitet werden. Ein weiteres Strafverfahren wird gegen einen Mitarbeiter der Bahn eingeleitet. Dieser hatte Pfefferspray im Beisein der Polizei gegen die Essener Fans eingesetzt. Nachdem die Hauptstörer aus der Gruppe entfernt wurden, beruhigte sich die Lage. Der Rest der Gruppe setzte seinen Weg mit dem nächsten Zug in Richtung Heimat fort.

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Von zwei Autos angefahren: Dreijähriges Kind tot
News aus der Welt

Ein dreijähriges Kind läuft abends auf die Fahrbahn einer Landstraße - und wird von zwei Autos angefahren. Es stirbt noch an der Unfallstelle.

weiterlesen...
Mehr Wildnis wagen: Privatgärten können Naturparadies werden
News aus der Welt

An kaum einer Stelle ist es so einfach, etwas für Artenvielfalt und Umwelt zu bewirken: Man muss nur weniger tun, um Gärten lebendiger zu machen. Doch viele tun sich schwer, ein bisschen mehr Wildnis zuzulassen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie