15. Februar 2019 / Allgemeines

Preisübergabe

Nach »Tag der Ausbildung«

Preisübergabe Tag der Ausbildung

Bild: (unten v.l.) Klaus Westermann (Wohnstore Westermann/Westermann Malerbetrieb GmbH), die Gewinner Kira Hardekopf, Yvonne Wiener, Malte Holtmann, Wirtschaftsförderin Nikola Weber, (Mitte v.l.) Przemyslaw Schwenk (Simonswerk GmbH), Katja Risch (Westag & Getalit AG), Julia Overbeck (Tönnies Gruppe), (oben v.l.) Michael Mettenmeyer (Westfalia-Automotive GmbH/Horizon Global), sowie Manfred Dusartz (Mosecker GmbH & Co. KG)

»Berufsorientierung zum Anfassen«, lobte eine Mutter den »Tag der Ausbildung«, der erstmals in Rheda-Wiedenbrück im Verbund mit insgesamt 13 lokalen Unternehmen Anfang des Monats stattfand. Alle Jugendlichen hatten dabei die Chance, einen von insgesamt drei hochwertigen Preisen zu gewinnen. Nun fand die Preisübergabe mit den Gewinnern Yvonne Wiener, Malte Holtmann und Kira Hardekopf im Rathaus statt.

Die drei Jugendlichen waren gemeinsam mit ihren Eltern gekommen. Wirtschaftsförderin Nikola Weber, die den Ausbildungstag organisiert und koordiniert hat, nutzte die Gelegenheit und bat um Rückmeldungen zur Veranstaltung. Die Eltern waren sich einig und finden diese Möglichkeit, verschiedene Unternehmen und Ausbildungsberufe zu erkunden, »richtig und wichtig«. Ergänzend zur Berufsorientierung in den weiterführenden Schulen helfe der »Tag der Ausbildung«, die Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler über die Berufsbilder zu konkretisieren. Kira Hardekopf hat mit ihrer Mutter insgesamt acht Firmen besucht, sich über die angebotenen Studiengänge und Ausbildungsberufe informiert. Malte Holtmann war ohne Eltern, dafür mit seinen Freunden unterwegs und resümiert: »Ich möchte auf jeden Fall etwas im Bereich Holztechnik machen«.

Über den ersten Preis im Rahmen des Gewinnspiels hat sich Yvonne Wiener gefreut. Sie hat ein iPhone XS gewonnen. Malte Holtkamps zweiter Preis war ein iPad, den dritten Preis, einen Home Pod, hat Kira Hardekopf mit nach Hause genommen.

»Tag der Ausbildung« wird wiederholt
Auch die Unternehmensvertreter waren durchweg zufrieden: »Die Veranstaltung bringt uns die Jugendlichen ins Unternehmen, so dass wir die Möglichkeit haben, uns als Ausbildungsbetrieb zu zeigen«, hieß es. Alle haben viele Gespräche mit ausbildungsinteressierten Jugendlichen geführt, dabei waren auch viele, die nach Praktika gefragt haben. Die Unternehmen sind sich einig: Es sei ein großer Gewinn, den »Tag der Ausbildung« als Verbund anzubieten. Durch die kurzen Wege innerhalb Rheda-Wiedenbrücks konnten Jugendliche und ihre Eltern mehrere Stationen durchlaufen. Der Ausbildungstag wird 2020 auf jeden Fall wiederholt, ein Termin wird derzeit abgestimmt.

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Über 11.700 Tote im Katastrophengebiet
News aus der Welt

In der Türkei und auch in Syrien kommt nach und nach internationale Unterstützung an. Dennoch warten viele Erdbebenopfer noch auf die nötige Hilfe. Die Todeszahlen steigen derweil immer weiter.

weiterlesen...
Ex-Grundschulleiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
News aus der Welt

Er soll sich an schlafenden Kindern vergangen und dies mit dem Handy gefilmt haben - nun muss sich ein ehemaliger Grundschuldirektor aus Osthessen wegen dieser und weiterer Vorwürfe vor Gericht verantworten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...