6. Januar 2020 / Allgemeines

POL-GT: Unfallflucht durch Radfahrer - Fußgänger schwer verletzt

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen.

Rheda-Wiedenbrück (MS) - In der Neujahrsnacht (01.01., 05.00 - 06.00 Uhr) fuhr ein bislang unbekannter Fahrradfahrer auf dem Rad-/ und Gehweg der Lippstädter Straße einen 42-jährigen Fußgänger aus Rheda-Wiedenbrück an.

Der Fußgänger kam von einer Silvesterfeier und war auf dem Weg nach Hause, als der ihm entgegen kommende Radfahrer ihn erfasste. Der Fahrradfahrer, der in Begleitung einer Frau war, sprach den Fußgänger zwar an, entfernte sich dann aber vom Unfallort und ließ den 42-Jährigen schwer verletzt liegen. Bei einer späteren Untersuchung im Krankenhaus wurden ein Rippenbruch, zwei Platzwunden im Gesicht sowie diverse Prellungen festgestellt.

Der 42-jährige Fußgänger konnte den männlichen Radfahrer wie folgt beschreiben: ca. 35-45 Jahre alt, sehr groß, zwischen 1,90 und 2,00 m. Die weibliche Person hatte längere blonde Haare, war etwa im gleichen Alter wie ihr Begleiter und zwischen 1,65 und 1,70 m groß.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet oder hat im Tatzeitraum in der Umgebung des Tatortes Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0