15. März 2020 / Allgemeines

POL-GT: Toter in der Ems im Schlosspark Rheda-Wiedenbrück gefunden.

Spaziergängerin meldet leblose Person

Rheda-Wiedenbrück - (RB) - Am Sonntagnachmittag gegen 15:53 Uhr meldete eine Spaziergängerin, welche sich im Schlosspark Rheda-Wiedenbrück aufhielt eine leblose Person, welche in der Ems trieb. Umgehend wurden Rettungs- und Polizeikräfte zur Einsatzörtlichkeit entsandt. Nachdem die Person geborgen wurde, konnte durch einen Arzt nur noch der Tod festgestellt werden. Es wurde schnell offensichtlich, dass die Person schon länger verstorben war. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Leiche mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, um einen 59-jährigen Mann aus Rheda-Wiedenbrück handelte, welcher seit den Karnevalstagen als vermisst galt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: