Oldenzaaler Orgel ’t Piepenrek in Rheda-Wiedenbrück

Oldenzaaler Orgel ’t Piepenrek in Rheda-Wiedenbrück

Foto: Die historische Orgel ’t Piepenrek ist am Donnerstag im Stadtgebiet unterwegs. (Quelle: ’t Piepenrek Oldenzaal)

Anlässlich ihres Besuchs am kommenden Donnerstag, 6. Dezember, bringen der scheidende Oldenzaaler Bürgermeister Theo Schouten und die neu gewählten Ratsmitglieder die mobile historische Fassorgel ’t Piepenrek mit. Sie wird vormittags in Wiedenbrück spielen, nachmittags reiht sie sich dann auf dem Rhedaer Adventskrämchen ein.

Die historische Oldenzaaler Orgel wurde zwischen 1880 und 1985 von der Firma Hooghuys in Geraardsbergen (Belgien) als Straßenorgel gebaut. Der Musiker Karel Borghuis gab ihr den Namen ’t Piepenrek (heißt so viel wie »quietschend«). Seit 1981 ist die Stiftung Stadsorgel Oldenzaal stolze Besitzerin der historischen Orgel. Eine weitere Besonderheit: Im Gegensatz zu vielen Straßenorgeln steht ’t Piepenrek nicht auf einem Chassis mit Luftreifen, sondern verfügt über originale Wagenräder.

Teile diesen Artikel: