6. November 2017 / Allgemeines

Mutmaßlicher Exihibitionist vorläufig festgenommen

Nach Vorfall mit 14Jähriger am Bahnhof

Mutmaßlicher Exihibitionist vorläufig festgenommen

Am Samstag, den 4.11.2017 um 11.45 Uhr beabsichtigte eine 14-Jährige eine Fahrkarte aus dem Automaten im Bahnhof Rheda zu ziehen. Dabei stellte sich ein junger Mann zu ihr, zeigte sich ihr in schamverletzender Weise, fasste sie am Arm und sprach sie in einer fremden Sprache an.

Die 14-Jährige lief in Richtung Bahnsteig, wo sich ihre Freundin aufhielt. Gemeinsam suchten sie Hilfe und trafen noch im Bahnhof zufällig auf einen Polizeibeamten.

Zusammen mit dem Beamten trafen die Mädchen dann auf den Tatverdächtigen, der durch weitere, zwischenzeitlich hinzugezogene Polizeibeamte, vorläufig festgenommen wurde.

Es handelt sich um einen 22-jährigen Mann, der vorübergehend in Rheda-Wiedenbrück wohnt und arbeitet. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Exhibitionismus eingeleitet.

Ob der Beschuldigte für weitere ähnlich gelagerte Fälle am Bahnhof Rheda in Frage kommt, wird derzeit gerade ermittelt.

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Brustkrebs-Früherkennung künftig bis 75 Jahre
News aus der Welt

Auch Frauen höheren Alters können nun zum Brustkrebs-Screening. Die Umweltministerin hofft, dass sie dies auch zahlreich tun.

weiterlesen...
EU-Parlament stimmt ab: Gesundheitschecks für Autofahrer?
News aus der Welt

Wer strengere Regeln für deutsche Autofahrer will, trifft meist auf Widerstand. Das hat jüngst auch eine französische Grünen-Abgeordnete erfahren. Ein kontroverser Vorschlag wird aber abgestimmt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie