27. März 2020 / Allgemeines

Lesley Kara: Das Gerücht

Buchtipp

Buchtipp bücher-güth

Joanna ist gerade erst mit ihrem kleinen Sohn in die Kleinstadt Flinstead gezogen. Hier, direkt am Meer, will sie neu anfangen und die Vergangenheit hinter sich lassen. Zunächst scheint auch alles perfekt zu laufen – nur die Tatsache, dass sie mit den anderen Müttern aus der Klasse ihres Sohnes nicht warm wird, trübt ein wenig ihre Stimmung.

Doch dann hört Joanna das Gerücht, dass die vor vielen Jahren verurteilte Kindermörderin Sally McGowan nun unter anderem Namen in Flinstead leben soll. Und Joanna hat auch schon einen Verdacht, wer diese Frau sein könnte. Sie erzählt den anderen Müttern von ihrer Vermutung. Und plötzlich steht sie im Mittelpunkt und das Gerücht verbreitet sich in Flinstead wie ein Lauffeuer. Doch Joanna ahnt nicht, dass sie mit dieser Äußerung etwas in Gang gesetzt hat, dass sich bald kaum noch steuern lässt und sie und ihre Familie in größte Gefahr bringt.

Wie schnell kann sich ein Gerücht verselbstständigen und was kann es alles anrichten? Mit genau diesen Fragen befasst sich Lesley Kara in ihrem Debütroman.

Von der ersten Seite an versteht es die Autorin, den Leser in den Bann zu ziehen und ihn mit vielen Wendungen immer wieder an der Nase herumzuführen. Sehr eindringlich und packend beschreibt sie wie Klatsch und Tratsch zu einer tödlichen Gefahr werden können. Das Ende ist ein echter Schock, aber gleichzeitig auch absolut überzeugend.

Erschienen ist »Das Gerücht« als Paperback im dtv- Verlag, hat 400 Seiten und ist erhältlich in der Buchhandlung bücher-güth für 15,90 €.

Trotz Schließung des Geschäftsraums: Bestellungen sind weiterhin möglich. Informationen: www.buecher-gueth.de

Das könnte Dich auch interessieren: