11. Juli 2018 / Allgemeines

Jahresgespräch der Kreissparkasse Wiedenbrück

In schwierigen Zeiten gut behauptet!

Jahresgespräch der Kreissparkasse Wiedenbrück

Auch im schwierigen Geschäftsjahr 2017 hat sich die Kreissparkasse Wiedenbrück gut behauptet und konnte erneut positive Zahlen schreiben.

So stiegen die Kundeneinlagen um überdurchschnittliche 6 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro und die Bilanzsumme kletterte auf 2,7 Milliarden Euro (plus 9,2 Prozent). Dieser Zuwachs liegt deutlich über dem Durchschnitt der Sparkassen Westfalen-Lippe mit plus 2,5 Prozent. „Es ist Ausdruck des enormen Vertrauens, das uns die Kunden entgegenbringen“, kommentierte Johannes Küser.

133 Millionen Euro - das ist die Summe der Anlagen auf dem Sparkassenbuch plus. Auch das Wertpapiervolumen stieg in diesem Jahr um 9,3 Prozent.
Bedenklich ist allerdings, dass laut einer Umfrage vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband nur 28 Prozent der Bundesbürger Vermögenswirksame Leistungen nutzen.

Weitere Erfolgsfaktoren sehen die Verantwortlichen beispielsweise in der Nutzung der Geschäftsstelle, die immer mehr zu einem Ort der Beratung wird. Kunden nutzen deutlich mehr den Kontakt über digitale Wege. Die KSK erkennt diese Entwicklung und baut die Nutzung von Serviceleistungen auf digitalem Weg konsequent weiter aus.

Auch das Kreditgeschäft wuchs um 4,5 Prozent, vorallem von Unternehmen und Selbstständigen, aber auch für die Finanzierung zum Wohnungsbau in Anspruch genommen. 2017 wurden zudem insgesamt 213 Krankenversicherungen vermittelt, das einem Plus von 96 % entspricht. Zudem stiegen im Bereich Kraftfahrtversicherung die Vertragsabschlüsse um fünf Prozent.

Die Ausbildungsquote von zurzeit 10,3 Prozent ist ebenfalls sehr erfreulich. Die Kreissparkasse hält weiter daran fest, jungen Leuten eine gute Berufsausbildung zu bieten. So läuft jetzt aktuell die Bewerbungsphase für 2019.

Allein im vergangenen Jahr hat die Kreissparkasse mit insgesamt 694.000 Euro Vereine, Kindergärten, Schulen, die Jugendarbeit, den Sport, Natur- und Umweltprojekte sowie Kunst und Kultur in der heimischen Region gefördert. Ebenso rundet die 1997 errichtete Stiftung der Kreissparkasse Wiedenbrück mit einem Stiftungskapital in Höhe von gut 4 Millionen Euro das seit vielen Jahren vorhandene gemeinnützige Engagement der Kreissparkasse fruchtbar ab.


Die Zahlen im Überblick:

Bilanzsumme
2,7 Mrd. €

Einlagenvolumen
2,1 Mrd. €

Kreditvolumen
1,15 Mrd. €

neue Girokonten
5.000

Ausbildungsquote
10,3 %

Mitarbeiter
321

Anzahl Geschäftsstellen
11

Öffentliches Engagement
694.000 €

Meistgelesene Artikel

Das könnte Dich auch interessieren:

Currywurst im Glas? Na klar, bei der Fleischerei Mix!
Allgemeines

... und viele weitere hausgemachte Spezialitäten

weiterlesen...
Rent an Abiturient: Hilfe gesucht – Hilfe gefunden
Allgemeines

Eine Aktion der Q2 des Ratsgymansiums Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...