27. Februar 2019 / Allgemeines

Indoor Kickers gewinnen

Fair Play Cup

Fair Play Cup 2019

Foto: Mit je einem Vertreter der elf beteiligten Mannschaften und den Organisatoren aus dem Jugendzentrum Alte Emstorschule stellte sich Bürgermeister Theo Mettenborg zum Erinnerungsfoto auf.

Viel wichtiger als ein Sieg durch Leistung ist den Beteiligten des Fußballturniers »Fair Play Cup« der Gewinn der großen Fair Play Trophäe. Die konnten in diesem Jahr unter großem Jubel die Indoor Kickers vom Ausrichter, dem Jugendzentrum Alte Emstorschule, mitnehmen. Um Toleranz, Fairness, Respekt und Teamgeist geht es beim Fair Play Cup und das zeigten am Samstag die heimischen Kicker in Vollendung.

Zur Winteredition des Fair Play Cups hatte das Jugendzentrum in die Sporthalle der Piusschule eingeladen. Elf Mannschaften konnte Organisator Nahir Aslan begrüßen, doch auf der Warteliste standen noch einige mehr, so großer Beliebtheit erfreut sich das Turnier im Kreis Gütersloh nach mehr als fünf Jahren inzwischen. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, die Asphalt Kicker, mussten krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Die Karten wurden somit neu gemischt. Sieger über die sportlichen Leistungen wurde die Mannschaft Dynamo Märginenii, gefolgt von Freiraum 17 und dem Team Indoor aus der Emstorschule. Das Jugendzentrum hatte gleich drei Mannschaften gemeldet.

Fünf Mitarbeiter aus dem Jugendzentrum, drei Schiedsrichter und ein Übungsleiter vom DJK sorgten dafür, dass das Turnier reibungslos ablaufen konnte. Spiel und Spaß stehen dabei definitiv im Vordergrund. Bürgermeister Theo Mettenborg kam persönlich vorbei, um den jungen Fußballern gute Spiele, keine Verletzten und ein faires Miteinander zu wünschen. Gerne hätte er selber mitgespielt, hatte doch leider seine Turnschuhe vergessen. »Aber wenn ich sehe, wie rasant und turbulent es hier zugeht, habe ich alles richtig gemacht«, meinte er schmunzelnd und drückte allen 90 Kickern die Daumen.

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: